-- Anzeige --

VDV Rheinland: Fahrermangel im Verkehrsgewerbe

© Foto: VDV Rheinland-Pfalz

Der Arbeitskreis Berufskraftfahrer des Verbands des Verkehrsgewerbes Rheinland (VDV) tauschte sich über die Entwicklungen bei der Fahrpersonalakquise und über allgemeine fahrpersonalrechtliche Themen aus.


Datum:
14.03.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Arbeitskreis stellte heraus, dass die duale Ausbildung zum Berufskraftfahrer und zur Fachkraft im Fahrbetrieb leider nicht den erwünschten Erfolg gebracht hätte. Selbst die Förderung durch das Bundesamt für Güterverkehr im Gütervekehrssektor habe nicht dazu geführt, dass das Ausbildungsniveau gestiegen sei. Außerdem wurde darauf verwiesen, dass grundsätzlich auch ein quantitativer und qualitativer Mangel an potenziellen Kandidaten für die Ausbildung bestehe. So seien viele nicht in der Lage, die doch sehr anspruchsvolle Berufsausbildung zu bewerkstelligen.

Neben dem Schwerpunk Aus- und Weiterbildung werden im Arbeitskreis auf Wunsch der Mitgliedsunternehmen seit einigen Jahren auch arbeits- und fahrpersonalrechtliche Fragestellungen erörtert. Dieses Mal standen die Fragen „Maßnahmen zur Gewinnung von Nachwuchs und Fachkräften für den Beruf des Kraftfahrers“, „Der selbstständige Kraftfahrer – Probleme mit der Scheinselbstständigkeit“, „Leiharbeitnehmer zur Kompensation des Fahrermangels?“ und „Allgemeine arbeits- und fahrpersonalrechtliche Fragestellungen“ im Mittelpunkt. (ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.