VPR zeigt Flagge bei Berliner Buskorso

© Foto: VPR

Der Internationale Verband der Paketer (VPR) fuhr am Donnerstag bei einem Buskorso in Berlin mit, um auf die dramatische Situation der Reisebranche aufmerksam zu machen.


Datum:
15.05.2020
Autor:
Saskia Doll
Lesezeit: 
2 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Unter dem Slogan "#honkforhope" verweisen derzeit weltweit Unternehmen und Mitarbeiter aus dem Tourismus auf die dramatische Situation der Branche während der Corona-Pandemie. Der Internationale Verband der Paketer (VPR) unterstützt diese Initiative und war am gestrigen  Donnerstag mit einem Fahrzeug bei einem Buskorso in Berlin dabei, an dem rund 450 Fahrzeuge teilgenommen haben.

„Paketer und Busreiseveranstalter arbeiten seit Jahren eng und erfolgreich zusammen, daher zeigen wir als Paketerverband mit unserer Teilnahme hier in Berlin Flagge“, erklärt VPR-Geschäftsführer Florian Gärtner. „Wir wollen damit noch einmal verdeutlichen, dass die Paketer im VPR komplett hinter den Reisebusunternehmen und ihren Forderungen an die Politik stehen.“

Am Steuer des VPR-Busses saß Geschäftsstellen-Mitarbeiter Alexander Pelz, der sich gemeinsam mit Gärtner von Hamburg aus auf den Weg nach Berlin gemacht hatte. „Ich war als Busfahrer schon sehr viel in Europa unterwegs, aber der Auftritt der Branche heute in Berlin mit ihrem Zusammenhalt war unglaublich eindrucksvoll. Speziell das Hupkonzert am Reichstag war dann Gänsehaut pur“, sagt Pelz.

HASHTAG


#VPR

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.