Wien: Digitale Infosäulen für besseren Fahrgastservice

Anzeige mit Echtzeitinfo: Der neue Haltestellentyp in Wien
© Foto: Wiener Linien/Wiener Stadtwerke

Ein neuer Haltestellentyp für Straßenbahnen und Busse soll die Fahrgäste in Wien mit nützlichen Informationen versorgen und zudem mehr Barrierefreiheit bieten.


Datum:
13.01.2021
Autor:
Mireille Pruvost
Lesezeit: 
1 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Die digitale Infosäule soll  die bestehenden Haltestellen sukzessive ablösen und ist bereits an 30 Haltestellen in Betrieb, wie die Wiener Linien auf Ihrer Internetseite mitteilen. Weil sich alle Informationen finden sich an einem Ort befinden, wirkt die neue Haltestelle sehr  übersichtlich. Kennzeichen ist ein roter Mast, an dessen Spitze sich ein weiße Licht befindet, wodurch die Haltestelle auch in der Nacht gut zu erkennen sein soll.

Während ein großer Abfahrtsmonitor oben am Mast in Echtzeit die nächsten Abfahrten anzeigt und damit den Papierfahrplan überflüssig macht, befindet sich unteren Bereich sich ein elektronischer Fahrplan  mit einigen neuen Zusatzfunktionen wie dem Umgebungsplan oder dem Linienverlauf. Tritt eine Störung auf, wird diese ebenfalls angezeigt.

HASHTAG


#ÖPNV

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.