-- Anzeige --

ZF-Aufsichtsrat: Drei neue Mitglieder gewählt

Rachel Empey, Dr. Feiyu Xu und Dr. Rolf Breidenbach.
© Foto: ZF

Der Aufsichtsrat der ZF Friedrichshafen AG hat drei neue Anteilseigner in seinen Reihen. Gewählt wurden sie auf der gestrigen Hauptversammlung.


Datum:
21.12.2022
Autor:
Judith Böhnke
Lesezeit:
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

„Mit der Wahl von Rachel Empey, Feiyu Xu und Rolf Breidenbach haben wir den ZF-Aufsichtsrat mit drei ausgewiesenen Experten verstärkt“, sagte der Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen, Andreas Brand, der der Versammlung als Vertreter der Zeppelin-Stiftung beiwohnte. „Wir erwarten von den Gewählten wertvolle Impulse in den Bereichen Finanzierung, Digitalisierung und Mobilitätswandel, um ZF als global agierenden Technologiekonzern weiterzuentwickeln.“

Rachel Empey

Rachel Empey (geb. 1976) war von 2017 bis August dieses Jahres Finanzvorstand des Gesundheitskonzerns Fresenius mit Sitz in Bad Homburg. Von 2011 bis 2017 gehörte sie dem Vorstand der Telefónica Deutschland Holding AG an, wo sie sie das Ressort Finanzen, Strategie und Innovation verantwortete. Für die Telefónica Group war Empey zuvor mehrere Jahre in leitenden Finanz- und Controlling-Funktionen in Großbritannien und Deutschland tätig. Rachel Empey studierte Mathematik an der Universität Oxford. Seit 2021 ist sie Aufsichtsratsmitglied der BMW AG, München.

Dr. Feiyu Xu

Dr. Feiyu Xu (geb. 1969) leitet seit 2020 als Senior Vice President den Bereich Künstliche Intelligenz des Softwarekonzerns SAP SE. Diese Funktion hatte sie zuvor für drei Jahre beim Computer- und Smartphone-Hersteller Lenovo inne. Xu wurde 2007 von der Universität des Saarlandes im Fach Computerlinguistik promoviert und erwarb dort 2014 durch Habilitation die Lehrbefähigung. Bis 2017 war sie als Research Fellow und Forschungsgruppenleiterin am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) tätig, in dessen Aufsichtsrat sie heute die SAP SE vertritt. Während dieser Zeit gründete und leitete sie auch das AI-Start-up Yocoy Technologies GmbH, das mobile mehrsprachige Übersetzungs- und Dialogsysteme entwickelte.

Dr. Rolf Breidenbach

Dr. Rolf Breidenbach (geb. 1963) war von 2004 bis Juni dieses Jahres Vorsitzender der Geschäftsführung des Automobilzulieferers Hella GmbH & Co. KGaA mit Sitz in Lippstadt. Von 1995 bis 2004 war der promovierte Maschinenbauingenieur für die Unternehmensberatung McKinsey & Company tätig, davon die letzten vier Jahre als Partner. Breidenbach hält ein Aufsichtsratsmandat der Dürr AG, Bietigheim-Bissingen und ist Mitglied im Beirat der Brose Fahrzeugteile SE & Co., Coburg sowie im Board of Directors der Kongsberg Gruppen ASA, Kongsberg (Norwegen).

Mit Ablauf der ordentlichen ZF-Hauptversammlung 2023 enden die Aufsichtsratsmandate der Anteilseignervertreter Dagmar Steinert, Jürgen Otto und Dr. Mohsen Sohi auf deren eigenen Wunsch. „Für ihr außerordentliches Engagement im Aufsichtsrat danke ich Dagmar Steinert, Jürgen Otto und Mohsen Sohi sehr herzlich“, sagt der ZF-Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Heinrich Hiesinger. „Sie haben mit ihrer sehr engagierten und erfolgreichen Arbeit dazu beigetragen, ZF in einem in den vergangenen Jahren äußerst herausfordernden Marktumfeld und in einer anspruchsvollen Phase der Transformation weiter voranzubringen.“ Dem Dank schloss sich Andreas Brand für die Eigentümervertreter an: „Die für ZF bedeutenden Akquisitionen von TRW und Wabco haben Jürgen Otto in beiden Fällen, Dagmar Steinert und Mohsen Sohi im letzteren Fall während ihrer jeweiligen Amtszeit unterstützt und begleitet. Mit diesen weitsichtigen Entscheidungen konnte sich das Unternehmen langfristig strategisch neu ausrichten.“

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.