-- Anzeige --

Rheinland-Pfalz: Weiterer Warnstreik im privaten Busgewerbe angelaufen

Weite Teile des Landes sind von dem Streik betroffen, auch der Überland- und Schülerverkehr
© Foto: fotomek/Fotolia

Die Gewerkschaft Verdi fordert in dem Tarifkonflikt unter anderem die Durchbezahlung von Standzeiten und Fahrzeitunterbrechungen.


Datum:
12.05.2021
Autor:
dpa/Anja Kiewitt
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Im privaten Busgewerbe in Rheinland-Pfalz ist am frühen Mittwochmorgen ein weiterer Warnstreik angelaufen. "Alle Betriebe stehen, es wird nirgends gefahren", sagte Verdi-Gewerkschaftssekretär Christian Umlauf. Demnach sind weite Teile des Landes von dem Streik betroffen, auch der Überland- und Schülerverkehr. Die Gewerkschaft fordert in dem Tarifkonflikt unter anderem die Durchbezahlung von Standzeiten und Fahrzeitunterbrechungen. Die Vereinigung der Arbeitgeberverbände Verkehrsgewerbe Rheinland-Pfalz (VAV) weist auf den vom Land versprochenen Ausgleich für die Erhöhungen des Tarifabschlusses im vergangenen Sommer hin, den es noch nicht gegeben habe. Schon am Donnerstag und Freitag vergangener Woche hatte es einen Warnstreik gegeben, bei dem zahlreiche Busse in den Depots geblieben waren.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.