-- Anzeige --

Alternative Antriebe: KVG Braunschweig stellt drei neue E-Busse in Dienst

Drei der Busse werden im Verkehrsgebiet Helmstedt eingesetzt
© Foto: KVG Braunschweig

Die Kraftverkehrsgesellschaft Braunschweig hat drei neue Elektrobusse in Dienst gestellt, sie sind Teil einer größeren Bestellung, die nur dank öffentlicher Förderung möglich war.


Datum:
04.04.2022
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Kraftverkehrsgesellschaft Braunschweig (KVG) hat im Geschäftsjahr 2021 insgesamt 16 neue Elektrobusse des niederländischen Herstellers VDL Bus & Coach gekauft. Drei der neuen Busse werden ab sofort im Verkehrsgebiet Helmstedt eingesetzt, ein weiterer soll in einigen Wochen folgen. Die zwölf Meter langen Busse vom Typ Citea SLF-120 Electric können bis zu 72 Personen nahezu geräuschlos durch das Stadtgebiet befördern. Dank des Batteriepacks mit 350kWh Batteriekapazität und ihrer Reichweite von bis zu 300 Kilometer sind sie laut der KVG „ideal für den Stadtverkehr einsetzbar“.

„Wir wollen unsere CO2-Emissionen stark vermindern“, sagte Axel Gierga, Geschäftsführer der KVG. „Spätestens 2030 soll der letzte Dieselbus gekauft werden. Deswegen setzen wir auf E-Busse und bauen unseren Fuhrpark konsequent darauf aus. Dabei profitieren wir von der hohen Innovationsgeschwindigkeit der Hersteller, die wie in diesem Fall VDL unseren wachsenden Ansprüchen mit passenden Modellen Folge leisten. Ohne die Fördermittel von Bund und Land wäre unsere nachhaltige Strategie kaum in dem Umfang möglich.“

Fördermittel des Bundes und des Landes wurden kombiniert

Die Elektrobusse sind Teil einer großen E-Bus-Bestellung (insgesamt 32) bei der die KVG Fördermittel des Landes Niedersachsen mit den neu aufgelegten Mitteln des Bundes kombiniert und nach eigenen Angaben so auf fast 65 Prozent Förderung in Höhe der Beschaffungskosten kommt. Dies bedeutet, dass bei den aktualisierten Beschaffungskosten von insgesamt 15,8 Millionen Euro die Höhe der Gesamtförderung durch Bund und Land in Summe circa 9,9 Millionen Euro erreichen wird.

Dabei beträgt das Fördervolumen durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) insgesamt etwa 6,5 Millionen Euro. Mit 3,4 Millionen Euro Fördermitteln beteiligt sich das Land Niedersachsen an der Beschaffung der Elektrobusse. Abgewickelt wird das von der LNVG (Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen).

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.