-- Anzeige --

ÖPNV: VGN verbietet Mitnahme von E-Scootern

14.05.2024 11:23 Uhr | Lesezeit: 2 min
Linienbus_Landschaft_Grossraum_Nuernberg
In den Bussen im Gebiet des Verkehrsverbunds Großraum Nürnberg dürfen keine E-Scooter mehr mitgeführt werden
© Foto: VGN/Gaspar-Klein

Auch im Norden Bayerns dürfen E-Scooter nun nicht mehr in Bussen, U-Bahnen und Straßenbahnen mitgenommen werden.

-- Anzeige --

Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) verbannt E-Scooter ab sofort aus Sicherheitsgründen. Grund sei ein erhöhtes Brand- und Explosionsrisiko wegen der niedrigen Sicherheitsstandards bei den Akkus der Elektro-Tretroller, teilte der VGN am Montag, 13. Mai, mit. Der VGN umfasst 22 Landkreise und zehn kreisfreie Städte. Damit deckt er große Teile Nordbayerns ab. Bundesweit ist der VGN der zweitgrößte Verkehrsverbund.

Anders als in Bussen, U-Bahnen und Straßenbahnen sei in den Regionalzügen und S-Bahnen die Mitnahme aber weiterhin erlaubt. E-Fahrräder, elektrische Rollstühle und Seniorenmobile sind von dem Verbot nicht betroffen, weil für deren Akkus laut VGN deutlich höhere Sicherheitsstandards gelten.

In München, Augsburg und anderen Städten in Deutschland sind die E-Roller in öffentlichen Verkehrsmitteln bereits verboten. Auch der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) hat eine Empfehlung ausgesprochen, keine E-Scooter mitzunehmen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.