-- Anzeige --

Prevost H3-45: Vielversprechender Überflieger auf dem US-Markt

Prevost ist Teil der Volvo-Gruppe und einer der größten Reisebus-Hersteller in Nordamerika. Den neuen H3-45 hat das Unternehmen gerade auf der diesjährigen UMA EXPO 2023 in Orlando, Florida vorgestellt.
© Foto: Volvo Buses

Die geteilte Frontscheibe verrät es: hierzulande rollt der Prevost der brandneuen H3-45 Generation nicht über die Straßen. Was wäre ein Blick in die Welt aber ohne Blick über den Tellerrand?


Datum:
23.01.2023
Autor:
Judith Böhnke
Lesezeit:
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der neu gestaltete Straßenkreuzer besticht mit einer Reihe von technischen Neuerungen, die eine bessere Kraftstoffeffizienz, mehr Fahrerlebnis und mehr Komfort für die Fahrgäste mit sich bringen, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. „Der H3-45 ist unser Flaggschiff und hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten den Standard in der Branche gesetzt“, so Prevost-Präsident Francois Tremblay. „Wir haben alle Aspekte des Reisebusses überarbeitet, um ein klassenbestes Fahrzeug zu schaffen, das sich deutlich abhebt.“ Der komplett neu gestaltete Innenraum sei von der Automobil- und Luftfahrtindustrie inspiriert worden. „Bei allem, was wir beim H3-45 umgesetzt haben, stand jedoch das Nutzererlebnis im Vordergrund."

Die neue aerodynamische Form des Reisebusses lässt ihn bis zu 12 Prozent weniger Sprit schlucken. Als weiterer Vorteil wird eine geringere Bodenaufwirbelung genannt. Sie soll bewirken, dass der Fahrer eine bessere Sicht in den Rückspiegeln hat – und außen weniger oft was zum Putzen. Klar, dass in Deutschland und Europa dergleichen nicht unbedingt erforderlich ist – hierzulande fehlen die geografischen Besonderheiten, die die USA in Sachen Staub zu bieten haben.

Dem Fahrer will der H3-45 mit einem intuitiven Armaturenbrett und vollfarbigem, digitalem und analogem Kombi-Mäusekino gefallen. Den Bus startet er per Knopfdruck.

Nach der UMA geht der H3-45 für mehrere Monate auf eine Premieren-Tournee quer durch die USA. Vom 18. bis 22. Januar ist er auf der RV SuperShow in Tampa zu sehen, vom 2. bis 4. Februar auf dem IMG Maintenance & Safety Forum in Detroit, vom 4. bis 7. Februar auf dem ABA Marketplace & BusWorld in Detroit, vom 8. bis 9. Februar auf der Motorhome Expo in West Palm Beach, Florida, vom 5. bis 8. März auf der Chauffeur Driven Show in Las Vegas und am 18. April auf der OTE in Toronto zu sehen sein. Wer also vor Ort sein sollte, kann vorbeischauen.

„2023 ist eine aufregende Zeit für Prevost“, sagt Kevin Dawson, Commercial Operations VP. „Der völlig neue H3-45 verbindet die Qualität, Zuverlässigkeit und Wartungsfreundlichkeit, die seit fast 100 Jahren ein Markenzeichen von Prevost sind, mit fortschrittlichen technischen Innovationen, die mit Blick auf den Kunden umgesetzt wurden.“

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.