-- Anzeige --

Umweltschonende Übergangstechnik von Mercedes-Benz

© Foto: Daimler

Als vergleichsweise kostengünstige und umweltschonende Übergangstechnik präsentiert Mercedes-Benz den Citaro NGT hybrid mit Gasantrieb.


Datum:
26.03.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Citaro NGT hybrid soll nochmals bis zu 8,5 Prozent effizienter als herkömmliche Gasbusse fahren. Die Gasmotoren würden praktisch keine Partikel ausstoßen, sodass die NOx-Emissionen sehr gering seien. Mit Biogas betrieben laufe der Citaro NGT hybrid nahezu CO2-neutral.

Darauf setzen zum Beispiel die Stadtwerke Augsburg mit ihren sechs neuen Citaro NGT hybrid. In Oldenburg betreibt das Unternehmen VWG den weltweit ersten Gelenkbus Citaro G NGT hybrid. Und auch europaweit sei die Nachfrage nach dem Busmodell groß. So habe sich die zentralfranzösische Stadt Bourges ebenso für einen Citaro NGT hybrid entschieden wie die spanischen Unternehmen EMT Madrid und Aucorsa Cordoba. Und in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana wird im kommenden Sommer der erste von 17 bestellten Citaro NGT hybrid auf Linie gehen. (ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.