Auszeichung: Ein ganzes Dorf touristisch wiederbelebt

Sabine und Peter Rothe freuen sich über den Tourismuspreis Mecklenburg-Vorpommern
© Foto: TMV/Danny Gohlke

Die Familie Rothe wurde für die Dorfentwicklung in Basedow mit dem elften Tourismuspreis Mecklenburg-Vorpommern geehrt.


Datum:
18.12.2020
Autor:
Anja Kiewitt

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Der Tourismuspreis Mecklenburg-Vorpommern geht in diesem Jahr an Peter Rothe, Geschäftsführer der Agrar Terminal Peter Rothe GmbH, sowie an seine Tochter Sabine Rothe, Geschäftsführerin der Agrar GmbH & Co. KG. Die zum elften Mal vergebene, von der Deutschen Kreditbank (DKB) gestiftete Auszeichnung wurde am 17. Dezember in Basedow in der Mecklenburgischen Schweiz übergeben, wo Rothes ein ganzes Dorfensemble touristisch wiederbelebt haben. „Peter Rothe hat dem denkmalgeschützten Örtchen Basedow in der Mecklenburgischen Seenplatte, das vornehmlich durch das Schloss und den umgebenden Lenné-Park Bekanntheit genießt, neues Leben eingehaucht. Basedow ist zu einem touristischen, architektonischen und kulinarischen Zentrum im Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See geworden“, sagte Wolfgang Waldmüller, Präsident des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern bei der Übergabe.

Pferdeboxen für Wanderreiter

Seit 2009 hat die Familie Rothe eine Reihe von touristischen Einrichtungen in Basedow etabliert. So hielten das Restaurant „Farmer Steakhouse“, ein Bauernmarkt mit Café im Alten Schaftstall sowie ein Pub namens „Der kleine Lord“ Einzug. Zudem stehen im teilsanierten historischen Marstall Pferdeboxen für Wanderreiter zur Verfügung. Ein weiteres Objekt auf dem Areal ist das „Farmer Hotel Basedow“ mit eigenem Restaurant „Das Kranich“, das über 34 Zimmer und Tagungsmöglichkeiten verfügt und Natururlauber, Ruhesuchende und Geschäftsreisende ansprechen möchte. „Angefangen bei der E-Ladestation für Radler am Hotel bis hin zum Verkauf regionaler Produkte im Bauernmarkt verfolgt Rothe in Basedow einen nachhaltigen und ganzheitlichen Ansatz“, so Waldmüller weiter.

Ehrennadeln für Elshout und Haase

Neben dem Tourismuspreis wurden auch zwei Ehrennadeln des Tourismusverbandes MV vergeben: Jenny Elshout, Geschäftsführerin der Warnon Service- und Verwaltungsgesellschaft und Vorstandsmitglied im Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin, ist die Netzwerkerin hinter dem Netzwerk „Liebschaft Mecklenburg“, zu dem unter anderem „WinstonGolf“, Gut Vorbeck mit Reitstall oder das Schloss Kaarz mit seinen wechselnden Open-Air-Ausstellungen im Park gehören. Ebenfalls eine Ehrennadel erhielt Matthias Haase, der als Geschäftsführer seit 26 Jahren die Geschicke des Vogelparks Marlow lenkt. Das Ausflugsziel im Recknitztal zieht jährlich rund 260.000 Besucher an – auch ohne regelmäßige institutionelle Förderzuwendungen. Darüber hinaus initiierte Haase ein Netzwerk mit inzwischen rund 100 Mitgliedern: die Vogelparkregion Recknitztal, die 2012 im Rahmen des Wettbewerbs „LandArt – Beste Netzwerke für Landurlaub“ gewürdigt wurde und vor der Pandemie jährlich mehr als 160.000 Übernachtungen zählte.

HASHTAG


#Mecklenburg-Vorpommern

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.