gbk: Reisebusse sollen im Schülerverkehr mehr Kapazitäten schaffen

Die gbk schlägt vor, Reisebusse zu Verstärkerfahrten im Schülerverkehr einzusetzen
© Foto: Hermann/stock.adobe.com

Um den Schülerverkehr zu entzerren, schlägt die Gütegemeinschaft Buskomfort den Einsatz von Reisebussen bei Verstärkerfahrten vor.


Datum:
22.02.2021

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Die Gütegemeinschaft Buskomfort (gbk) will mit dem Einsatz von Reisebussen im Linienverkehr, speziell dem Schülerverkehr, für mehr Kapazitäten sorgen und so die Fahrgastströme entzerren. Mit solchen Verstärkerfahrten könne nicht nur das Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus auf dem Schulweg reduziert werden, erklärte die gbk. Busreiseveranstalter, denen das touristische Geschäft wegen der Pandemie komplett weggebrochen ist, könnten damit zumindest einen Teil ihrer finanziellen Verluste kompensieren.

Laut der gbk stehen bundesweit fast „10.000 Reisebusse abgemeldet auf den Betriebshöfen der Busreiseveranstalter“, die wegen der Corona-Pandemie keine touristischen Programme anbieten können. Würden diese Fahrzeuge flächendeckend im Linienverkehr eingesetzt werden, wäre vor allem der Schülerverkehr entzerrt. Zwar fehlt Reisebussen die technische Infrastruktur für das Ticketing. Da Schüler aber über Zeitkarten verfügen und deshalb keine Einzelfahrscheine lösen müssen, entstehe dadurch für die Fahrt zu Grundschulen oder Gymnasien kein Nachteil.

Aufgabenträger rufen Mittel oft nicht ab

Einige Bundesländer unterstützen solche für Verstärkerfahrten bereits finanziell. Baden-Württemberg hat beispielsweise die Finanzierung vom vergangenen Jahr verlängert und stellt bis Pfingsten 30 Millionen Euro bereit. Bayern zahlt den Kommunen für den Einsatz zusätzlicher Schulbusse bis zu den Sommerferien 20 Millionen Euro. „Allerdings werden diese Gelder von den Landkreisen und Auftraggebern häufig nicht abgerufen“, sagte der gbk-Vorsitzende Hermann Meyering.

HASHTAG


#Reisebus

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.