-- Anzeige --

Reisebranche wirtschaftlich bedeutender als angenommen

Jeder sechste Arbeitsplatz in Deutschland hängt einer neuen Studie zufolge vom Tourismus ab


Datum:
21.05.2007
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --
Wie die FVW berichtet, hängt jeder sechste Arbeitsplatz in Deutschland nach Erkenntnissen einer neuen Analyse vom Tourismus ab. Auftraggeber der Untersuchung ist der Travel Industry Club, der von Berlin nun eine stärkeres Engagement in diesem Segment fordert. Die Reisebranche sorgt in Deutschland für eine weitaus größere Wertschöpfung und damit für viel mehr Arbeitsplätze als bislang angenommen. Insgesamt sind rund 6,2 Millionen Bundesbürger direkt oder indirekt in der Tourismusbranche tätig – das sind 17 Prozent aller Beschäftigten in Deutschland überhaupt. Zu diesem Ergebnis kommt eine umfassende Studie der Hochschule Heilbronn für den Travel Industry Club (TIC). Zum ersten Mal sind in einer Analyse beinah alle so genannten „versteckten“ Potenziale und Jobs der Branche erfasst, also sämtliche Transportmittel von Fluggesellschaften über Bahn, Mietwagen, Dienst-PKW, ÖPNV und Taxis bis Airports sowie Beherbergungs- und Verpflegungsarten von Hotel über Camping, Gastronomie, Einzelhandel, Messe, Kongresse, Freizeitparks und Musicals bis hin zu Autobahntankstellen. Dabei kommt die von Professor Christian Buer, Dekan der FH Heilbronn, geleitete Analyse zu einem Nettoumsatz von rund 190 Milliarden Euro jährlich, der durch den Tourismus in Deutschland generiert wird. Diese Zahl ist mehr als doppelt so hoch wie die bislang angenommenen Werte.
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.