-- Anzeige --

VPR: Spendenaktion für die Ukraine

Viele VPR-Mitglieder pflegen langjährige touristische Partnerschaften mit der Ukraine
© Foto: VPR

Der VPR startet anlässlich seiner Online-Reisemesse eine Spendenaktion für Geflüchtete aus der Ukraine.


Datum:
16.03.2022
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Internationale Verband der Paketer (VPR) nimmt die in dieser Woche bevorstehende Online-Messe „VPR connects…digital“ zum Anlass, um für ukrainische Flüchtlinge zu spenden. Für jedes während der Messe geführte Gespräch werden fünf Euro aus Verbands-Mitteln an die „Aktion Deutschland Hilft“ gespendet. 

Viele VPR-Mitglieder pflegen langjährige touristische Partnerschaften mit der Ukraine oder haben ukrainische Mitarbeiter. Daher haben das Präsidium und die Geschäftsstelle kurzfristig entschieden, für jedes Gespräch während der VPR connects… am 16. und 17.März fünf Euro aus der Verbandskasse zu spenden. 

„Falls alle möglichen Terminslots mit Gesprächen gefüllt werden, können mit dem aktuellen Anmeldestand so bis zu 3500 Euro zusammenkommen. Der mögliche Spendenbetrag kann aber durch weitere Anmeldungen und Terminvereinbarungen noch steigen“, sagte VPR-Geschäftsführer Florian Gärtner.

Bus- und Gruppenreiseveranstalter, die die Aktion unterstützen wollen, können sich noch bis Mittwoch, 16. März um 12 Uhr registrieren und über das Termin-Tool möglichst viele Gespräche vereinbaren.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.