-- Anzeige --

VPR: VIP-Treff 2022 wird verschoben

VPR-Präsident Adriano Matera 
© Foto: VPR Internationaler Verband der Paketer

Wegen der aktuellen Corona-Lage muss der Internationale Verband der Paketer VPR den in Bremen geplanten VIP-Treff verschieben.


Datum:
13.01.2022
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der für den 3. bis 5. Februar 2022 angekündigte 26. VIP-Treff des VPR in Bremen und Bremerhaven wird nicht wie geplant stattfinden. Die aktuelle Lage lasse eine Ausrichtung als Präsenzveranstaltung in dem von Kunden und Ausstellern geschätzten Veranstaltungsformat derzeit leider nicht zu, erklärte der VPR. Ziel des Präsidiums und der Geschäftsstelle sei es, die „Veranstaltung zu einem neuen Zeitpunkt“ zu ermöglichen.

„Diese Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen. Aktuell prüfen wir die Möglichkeit einer Terminverschiebung, über die wir dann rechtzeitig informieren werden“, sagte VPR-Geschäftsführer Florian Gärtner. Die angemeldeten Teilnehmer des VIP-Treff brauchen sich nicht aus dem Veranstaltungstool abzumelden, fügte Florian Gärtner hinzu.

VPR-Präsident Adriano Matera fügte hinzu: „In diesem Jahr steht der 40. Geburtstag unseres Verbandes an und für das Jubiläum haben wir natürlich besondere Highlights geplant. Wir freuen uns daher schon darauf, diesen mit unseren Kunden und Verbandsmitgliedern zu einem späteren Zeitpunkt 2022 persönlich zu feiern.“

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.