20.08.2019"Rennautobahn" darf gedrosselt werden

Auf einer Autobahn, die geeignet ist, als "Rennstrecke" benutzt zu werden, dürfen die Straßenverkehrsbehörden auf die Bremse treten, sprich: ein Tempolimit anordnen.

Eine Geschwindigkeitsbeschränkung – zum Beispiel Tempo 130 auf einer Autobahn – kann gemäß Paragraf 45 Abs. 1 Satz 1 in Verbindung mit Abs. 9 Satz 3 StVO angeordnet werden, wenn „eine qualifizierte und konkrete“ Gefahrenlage vorliegt.

Nach Ansicht des Verwaltungsgerichts Freiburg ist dies auch dann der Fall, wenn sich ein Autobahnabschnitt für illegale Autorennen eignet. Diese Eignung ergibt sich aus den „besonderen örtlichen Verhältnissen“ und daraus, dass dort illegale Rennen „in einer gegenüber anderen Streckenabschnitten auffälligen Häufigkeit“ stattfinden.

Verwaltungsgericht Freiburg

Aktenzeichen 10 K 3398/18

(tc)



Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
OR extra Branchenkompass 2019

› Sonderheft

OR extra Branchenkompass

Trends in der Elektromobilität: Das planen Hersteller, Zulieferer und Verkehranbieter

OR extra