14.01.2020Solaris: Sieben Hybridbusse für Zabkowice Slaskie

Solaris Bus & Coach wird sieben emissionsarme Hybridbusse an die polnische Gemeinde Zabkowice Slaskie liefern.

Die sieben Busse für Ząbkowice Sląskie werden über einen seriellen Hybridantrieb verfügen, der sich aus einem Elektromotor von 120 kW und einem Dieselmotor von 151 kW zusammensetzt. Die Hybridbusse verfügen zudem über Supercaps, die die Abspeicherung und dann die Nutzung der zurückgewonnenen Energie ermöglichen, schreibt Solaris in einer Pressemitteilung. Dies solle zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs und der Schadstoffemissionen beitragen.

Darüber hinaus werden die Solaris Urbino 12 hybrid über die Arrive&Go-Funktion verfügen, die den Betrieb des Dieselmotors kontrolliert. Sie schaltet ihn während der Anfahrt zur Haltestelle aus und schaltet ihn bei der Abfahrt wieder sofort ein, wodurch der Bus ausschließlich vom Elektromotor betrieben werden kann. Dies ermögliche eine maßgebliche Verringerung der Abgas- und Lärmemissionen dort, wo die Passagiere verweilen.

In den Bussen finden bis zu 37 Fahrgäste auf Sitzplätzen Platz. Ausgestatte sind die Busse mit einer Klimaanlage des Fahrgastraums als auch mit einer Videoüberwachungsanlage zur Sicherheit der Fahrgäste. Außerdem werden den Fahrgästen ein System von Haltestellenansagen und USB-Anschlüsse zur Verfügung stehen. Auf Wunsch des Betreibers sollen die Busse zudem mit Defibrillatoren ausgerüstet werden.

Die sieben Solaris Urbino 12 hybrid werden im Einsatz des öffentlichen Verkehrs von Ząbkowice Śląskie stehen, der in der zweiten Hälfte von 2020 eingerichtet werden soll. (ts)



Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
OR extra Branchenkompass 2019

› Sonderheft

OR extra Branchenkompass

Trends in der Elektromobilität: Das planen Hersteller, Zulieferer und Verkehranbieter

OR extra