20.08.201930 Urbino electric für Venedig

Der polnische Bushersteller Solaris hat einen Auftrag vom Betreiber ACTV SPA Venezia aus Venedig über 30 Elektrobusse Urbino 12 electric inklusive Infrastruktur für die Batterieladung erhalten.

Der Vertrag, der von den Vertretern von Solaris und dem Betreiber ACTV SPA Venezia unterschrieben wurde, sieht eine Lieferung von 30 elektrisch angetriebenen Bussen Solaris Urbino 12 electric vor, die auf den Inseln Lido und Pellestrina eingesetzt werden sollen. Dort ersetzen sie die bisherige Busflotte, die bisher aus konventionell angetriebenen Dieselbussen besteht.

Die Busse für Venedig werden laut Solaris von einer Antriebsachse mit integrierten E-Motoren mit einer Leistung von zweimal 125 kW angetrieben. Die zum Antrieb dieser Motoren notwendige Energie werde in Solaris High-Power-Batterien mit einer Gesamtkapazität von 116 kWh gespeichert. Auf Kundenwunsch könne der Hersteller die Fahrzeuge sowohl auf die Steckerladung im Depot als auch die Schnellladung über einen auf dem Dach montierten Pantografen auslegen. Außerdem sind die neuen Elektrobusse unter anderem mit einer Klimaanlage, einer Rampe als Einstiegshilfe, einer Rückfahrkamera und einen Fahrgastinformations- und Videoüberwachungssystem ausgestattet.

Die 30 Urbino electric für Venedig sollen noch vor Ende 2020 ihren Betrieb aufnehmen. (ts)



Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
OR extra Branchenkompass 2019

› Sonderheft

OR extra Branchenkompass

Trends in der Elektromobilität: Das planen Hersteller, Zulieferer und Verkehranbieter

OR extra