13.12.2019Brexit Update: "No-Deal"-Risiko gebannt

Der Paketreiseveranstalter Hotels & More informiert über den aktuellen Stand in Bezug auf die Brexit-Verhandlungen.

Bei den gestrigen Parlamentswahlen hat die Konservative Partei eine deutliche Mehrheit der Sitze errungen. Das von Premierminister Boris Johnson mit der EU ausgehandelte Übergangsabkommen wird nun vom Parlament angenommen und am 31. Januar 2020 in Kraft treten, wenn das Vereinigte Königreich offiziell aus der EU austreten wird.

„Durch dieses Wahlergebnis wird es einen geregelten Austritt mit gleichzeitigem Inkrafttreten des Übergangsabkommens geben, durch das die bisherigen Einreisebestimmungen für Touristen weiterhin gelten. „Hard Brexit“ und „No-Deal“ sind damit erst einmal vom Tisch”, erklärte Paul Maine, Group CEO der Tour Partner Group. (ts)



Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
OR extra Branchenkompass 2019

› Sonderheft

OR extra Branchenkompass

Trends in der Elektromobilität: Das planen Hersteller, Zulieferer und Verkehranbieter

OR extra