04.11.2019Im Zweifel gut für den Unfallgegner

Ein Schuldanerkenntnis am Unfallort hat rechtliche Folgen. Welche das sind, hat das Landgericht Ansbach deutlich gemacht.

Kommt es zu einem Unfall und einer der Beteiligten räumt seine Schuld ein, dann profitiert davon der andere Unfallbeteiligte. Dem Landgericht Ansbach zufolge verbessert ein solches Schuldanerkenntnis die Beweislage zugunsten des anderen, wenn sich das Unfallgeschehen nicht aufklären lässt. Dann treffe den gegnerischen Unfallbeteiligten keine Mithaftung.

Landgericht Ansbach

Aktenzeichen 3 O 394/17

(tc)



Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
OR extra Branchenkompass 2019

› Sonderheft

OR extra Branchenkompass

Trends in der Elektromobilität: Das planen Hersteller, Zulieferer und Verkehranbieter

OR extra