-- Anzeige --

9-Euro-Ticket: Berlin will eine regionale Übergangslösung

Für Berlin will die SPD ein zeitlich begrenztes regionales Nachfolgeangebot für das 9-Euro-Ticket anbieten (Symbolbild)
© Foto: iStock/golero

Das sogenannte Entlastungspaket der Regierungskoalition sieht auch ein bundesweit günstiges Nahverkehrsticket vor, bis dieses kommt, will Berlin eine Lösung auf eigene Faust anbieten.


Datum:
06.09.2022
Autor:
dpa/Thomas Burgert
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat ein zeitlich begrenztes regionales Nachfolgeangebot für das 9-Euro-Ticket in Aussicht gestellt. „Wir arbeiten an einer guten Überbrückungslösung in Berlin von Oktober bis Dezember 2022, bis das bundesweite Ticket kommt“, twitterte die SPD-Landesvorsitzende am Dienstag, 6. September.

Das 9-Euro-Ticket gab es drei Monate lang bis Ende August. Die Ampel-Koalition im Bund hat sich im Rahmen des dritten Entlastungspakets auf einen Nachfolger verständigt. Das bundesweit gültige Nahverkehrsticket soll es für einen Preis von 49 bis 69 Euro pro Monat geben. Giffey sprach sich für zwei Ticketvarianten aus: „Für eine gute Anschlusslösung zum 9-Euro-Ticket sollte es ein zweistufiges Ticketsystem geben: 29 Euro für ein regionales Angebot im jeweiligen Bundesland und 49 Euro für ein bundesweites Ticket.“

Berlins Verkehrssenatorin Bettina Jarasch (Grüne) plädierte am Montag ebenfalls dafür, beim Nachfolger des 9-Euro-Tickets zweigleisig zu fahren. „Ein 69-Euro-Ticket allein würde für Berlin wenig bringen, denn viele Abos liegen hier bereits günstiger“, sagte Jarasch. Sie finde ein gestuftes System gut, wie es ihre eigene Bundespartei bereits angeregt hatte, also „ein regionales Ticket für 29 Euro im VBB-Gebiet – und zusätzlich ein bundesweites 69-Euro-Ticket“.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.