-- Anzeige --

ATV: Fachkräfte für die Touristik sichern

Der Touristik fehlen zunehmend qualifizierte Mitarbeiter, mahnt das Aktionsbündnis Tourismusvielfalt
© Foto:  Daniel Berkmann/stock.adobe.com

Die massiven Einschränkungen, unter denen die Touristik seit Monaten zu leiden hat, haben das Problem des Fachkräftemangels sin der Branche weiter verschärft. Das Aktionsbündnis Tourismusvielfalt (ATV) fordert daher die Bundesregierung zum schnellen Handeln auf und schlägt eine Reihe von Maßnahmen vor, um qualifizierte Mitarbeiter für die Touristik zu sichern.


Datum:
27.12.2021
Autor:
Mireille Pruvost
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Aktionsbündnis Tourismusvielfalt (ATV), in dem neben dem internationalen Verband der Paketer (VPR) 27 weiter touristische Verbände zusammengeschlossen sind, eist aktuell auf das drängende Problem des Fachkräftemangels in der Tourismuswirtschaft hin. Durch die Corona-Pandemie habe sich diese Problematik noch einmal deutlich verschärft, so der ATV.

Die massiven Einschränkungen, unter denen die Touristik in den vergangenen Monaten zu leiden hatte und weiter hat, haben in vielen Unternehmen der Reisewirtschaft Kurzarbeit zur Folge. Auch fragen viele Mitarbeiter verstärkt nach einer Perspektive. Im Wettbewerb mit anderen Branchen gerät die Touristik immer stärker ins Hintertreffen, schreibt der ATV in seinem aktuellen Positionspapier zum Thema Fachkräftemangel.

Der Touristik fehlen zunehmend qualifizierte Mitarbeiter für Marketing, Beratung und Produkt, außerdem fehlen Fahrpersonal und IT- Entwickler. „Diese für die Branche bedrohliche Entwicklung können wir leider nur bestätigen“, sagt VPR-Geschäftsführer Florian Gärtner. „Ich bin im ständigen Austausch mit unseren Mitgliedern und in den Gesprächen höre ich immer wieder, dass qualifizierte Mitarbeiter in andere Branchen abzuwandern drohen. Das betrifft alle unsere Verbandsmitglieder gleichermaßen, seien es Paketer, Hotels, die Schifffahrt oder andere touristische Leistungsträger wie Sehenswürdigkeiten oder Museen.“

Vor diesem Hintergrund fordert das Aktionsbündnis Tourismusvielfalt die neue Bundesregierung auf, die bisherigen Unterstützungsmaßnahmen bei der Fachkräftesicherung auszuweiten und schlägt dazu auch eine Reihe von Maßnahmen vor. Zum Beispiel die Arbeitskräfteeinwanderung und in diesem Zuge auch dien Bürokratieabbau. Wichtig sei vor allem, dass umgehend gehandelt wird, um die dringend benötigte Fachkräfteunterstützung im Bereich der Touristik sowohl kurz- wie auch langfristig sicherzustellen, appelliert der ATV. „Diese Forderung wir in vollem Umfang“, sagte VPR-Geschäftsführer Florian Gärtner abschließend. Das Positionspapier finden Sie hier.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.