Ausgangsbeschränkung : Fast keine Nachtfahrten in Hamburg

Personen, die ein gültiges HVV-Ticket haben, zahlen für nächtliche Fahrten mit "normalen" Taxis bis zu acht Kilometer pauschal vier Euro, für längere Strecken pauschal acht Euro
© Foto: lassedesignen/stock.adobe.com

In Hamburg gilt eine nächtliche Ausgangsbeschränkung. Der Nahverkehr stellt sich darauf ein - und streicht die meisten nächtlichen Fahrten, für dringende Fälle gibt es Alternativen.


Datum:
07.04.2021
Autor:
dpa/Anja Kiewitt

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Busse und Bahnen in Hamburg werden von Donnerstag an ihre Nachtfahrten nach Mitternacht vorerst bis zum 18. April weitestgehend einstellen. Hintergrund ist die Ausgangsbeschränkung, mit der der rot-grüne Senat die Corona-Infektionsdynamik in der Stadt abbremsen will, wie Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) am Dienstag mitteilte. Betroffen seien sowohl Fahrten auf Hamburger Gebiet als auch ins Umland.

Umsteigen auf Taxi, Moia und Ioki

Menschen, die aus beruflichen oder anderen zwingenden Gründen während der Nacht auf ein öffentliches Verkehrsmittel angewiesen seien, könnten mit einem gültigen HVV-Ticket Sammeltaxis von Moia im gesamten Stadtgebiet oder des Anbieters Ioki in dessen Geschäftsgebiet ohne Zusatzkosten buchen, "normale" Taxifahrten gebe es für HVV-Kunden zu stark vergünstigten Konditionen. Personen, die ein gültiges HVV-Ticket haben, zahlen für nächtliche Fahrten mit "normalen" Taxis bis zu acht Kilometer pauschal vier Euro, für längere Strecken pauschal acht Euro.

HASHTAG


#Hamburg

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.