E-Mobilität: Hochbahn baut ersten Betriebshof nur für E-Busse

Der neue Busbetriebshof wird rund 28.000 Quadratmetern groß sein
© Foto: Hamburger Hochbahn

Die Hamburger Hochbahn will bis 2030 nur noch lokal emissionsfreie Busse einsetzen, dafür entsteht nun der erste Betriebshof ausschließlich für E-Busse.


Datum:
12.03.2021
Autor:
Thomas Burgert

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Im Nordosten Hamburgs entsteht Deutschlands erster Busbetriebshof, auf dem nur noch emissionsfreie Busse starten werden. Der Baubeginn ist für Mitte 2022 geplant. Ende 2024 sollen dann rund 130 Solo- und Gelenkbusse von dort aus vornehmlich den Hamburger Nordosten bedienen, teilte die Hamburger Hochbahn mit.

Der neue Busbetriebshof wird rund 28.000 Quadratmetern groß und künftiger Einsatzort für rund 450 Busfahrer sein. Zu dem Busbetriebshof gehören neben Verwaltungs- und Sozialbereichen auch Werkstätten und Waschanlagen, in denen die Busse vorbereitet, gewartet, repariert und gewaschen werden. Abgestellt und geladen werden die Busse unter Carports. Nachhaltigkeit spielt bei der Planung des neuen Betriebshofs eine entscheidende Rolle. Alle Carportdächer werden begrünt und mit Photovoltaikanlagen bestückt.  Für die Waschanlage wird Regenwasser gesammelt und wieder aufbereitet.

E-Busse näher am Einsatzort stationiert

Der Betriebshof wird künftig für eine bessere Erschließung des Hamburger Nordostens (vor allem Bergstedt, Volksdorf, Rahlstedt, Sasel sowie Farmsen-Berne) sorgen. Die Busse werden dann näher an ihren eigentlichen Einsatzpunkten stationiert, unnötige Leerfahrten damit vermieden. Kurze Einsatzwege sind gerade für Batteriebusse mit begrenzter Reichweite wichtig.   

E-Busse fahren derzeit von den Betriebshöfen Alsterdorf und Hummelsbüttel. Die weiteren Busbetriebshöfe sollen laut der Hochbahn nacheinander auf emissionsfreien Antrieb umgerüstet werden. Bis 2030 soll die komplette Busflotte der Hochbahn mit mehr als 1000 Fahrzeugen lokal emissionsfrei fahren.

HASHTAG


#Elektrobus

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.