-- Anzeige --

AVL List GmbH: Gustav Tuschen ist neuer Executive Vice President

Gustav Tuschen
© Foto: AVL List GmbH

Mit mehr als 10.700 Mitarbeitern ist AVL eines der weltweit führenden Mobilitäts-Technologieunternehmen für Entwicklung, Simulation und Tests in der Automobilindustrie und darüber hinaus. Nun hat die AVL List GmbH Gustav Tuschen zum neuen Mitglied der Geschäftsführung und zum Executive Vice President (EVP) ernannt.


Datum:
21.12.2022
Autor:
Judith Böhnke
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Seit dem 1. Dezember 2022 verantwortet der 60-Jährige die Unternehmensentwicklung und die globale Ausrichtung der AVL im Bereich Nutzfahrzeuge. Tuschen war bislang bei Daimler Buses als Leiter der Entwicklung tätig. Bei AVL folgt er Rolf Dreisbach, der nach mehr als 20 erfolgreichen Jahren in den Ruhestand geht.

Mit Gustav Tuschen wechselt einer der bekanntesten Top-Manager der internationalen Nutzfahrzeugbranche zur AVL List GmbH. Der Diplom-Ingenieur und Diplom-Kaufmann sammelte mehr als 30 Jahre Berufserfahrung in der Produkt- und Technologieentwicklung sowie in der Planung und Strategie bei der Daimler AG. Von 2006 bis 2011 war er Leiter der Produktplanung bei Daimler Trucks, dem größten Lkw-Hersteller der Welt. Ab 2011 war er für die gesamte Produktentwicklung und Produktstrategie der Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation in Japan verantwortlich. Anschließen übernahm 2013 die Rolle des Executive Vice President Product Engineering and Procurement bei Daimler Buses und der EvoBus GmbH.

Bei AVL übernimmt Gustav Tuschen die Rolle des EVP Global Business Development, Sales and International Operations im Bereich Commercial Vehicles and Power Systems. Neben seiner langjährigen Erfahrung im Nutzfahrzeugbereich bringt Tuschen eine umfangreiche Expertise in aktuellen Transformationsprozessen rund um die Themen emissionsfreie Mobilität, aktive Sicherheit und Digitalisierung mit. Zu seinen zahlreichen Fahrzeug- und Technologieprojekten zählt unter anderem die sehr erfolgreiche Einführung der Mercedes Benz eCitaro-Produktfamilie.

Mit der Berufung von Tuschen in den Vorstand gewinnt die AVL einen Experten für wichtige politische und strategische Entscheidungen. Damit wird das Unternehmen die von Helmut List eingeschlagene Technologiepolitik weiter vorantreiben.

„Nach mehr als drei Jahrzehnten bei großen OEMs freue ich mich nun auf meine neue Aufgabe beim Ingenieurdienstleister AVL, der zu den technologischen Vorreitern der zukünftigen Mobilität gehört“, sagt Gustav Tuschen selbst. Er freue sich darauf, den Wandel sowohl im Nutzfahrzeug- als auch im industriellen Energiesektor mitzugestalten und die Zukunftsfähigkeit dieser Branchen zu sichern.

Helmut List, Vorsitzender und CEO von AVL, beabsichtigt, unter Tuschens Führung den AVL-Nutzfahrzeugbereich weiter auszubauen. „Gustav Tuschen ist ein ausgewiesener Experte, der langjährige Branchenerfahrung mit technologischem und strategischem Know-how verbindet.“

Über AVL

AVL kombiniert modernste und hochskalierbare IT-, Software- und Technologielösungen mit seinem Anwendungs-Know-how und bietet seinen Kunden damit umfangreiche Werkzeuge in Bereichen wie Big Data, Artificial Intelligence, Cybersecurity oder Embedded Systems. Gemeinsam mit einem internationalen Netzwerk von Experten an mehr als 90 Standorten und mit 45 Tech- und Engineering Centern weltweit unterstützt AVL Kunden bei ihren Mobilitätsambitionen. Im Jahr 2021 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 1,6 Milliarden Euro, von denen 12 Prozent in F&E-Aktivitäten investiert werden, um kontinuierliche Innovation zu gewährleisten.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.