-- Anzeige --

Einführung von Eintrittsgeldern in Venedig verschiebt sich erneut

© Foto: Ilhan Balta/stock.adobe.com

Die vorerst für Mai und dann September geplante Einführung eines Eintrittsgeldes für Tagestouristen in Venedig wird verschoben.


Datum:
10.07.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wie der RDA Internationaler Bustouristik Verband mitteilt, wolle sich die Gemeinde noch mehr Zeit nehmen, um die technischen Faktoren, die für die Umsetzung der Gebührenanordnung erforderlich seien, zu prüfen.

Ursprünglich war die Erhebung einer Gebühr in Höhe von drei Euro pro Person und ab dem Jahr 2020 eine Gebühr von sechs Euro, acht Euro oder zehn Euro geplant. Die Höhe der jeweiligen Tagesgebühren sei von Feiertagen oder Saisonzeiten abhängig.

Grund für die geplante Einführung der Gebühren ist die Tatsache, dass Venedig seit längerer Zeit mit Massentourismus zu kämpfen hat. Durch die Maßnahmen möchte die Stadt die Besucherströme regulieren. (ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.