-- Anzeige --

Es kommt Bewegung in den gbk-Vorstand

© Foto: Gütegmeinschaft Buskomfort

Bei der nächsten Mitgliederversammlung der Gütegemeinschaft Buskomfort im Januar bewerben sich drei neue Kandidaten für den Vorstand.


Datum:
11.12.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Am Dienstag, 14. Januar 2020, steht die nächste Mitgliederversammlung der Gütegemeinschaft Buskomfort (gbk) an. Und dann wird Bewegung in den Vorstand kommen, denn drei neue Bewerber stehen auf der gbk-Mitgliederversammlung in Stuttgart zur Wahl und insgesamt werben sechs Kandidaten um die Stimmen der Mitglieder.

Der bisherige Vorsitzende Hermann Meyering kandidiert erneut für den Vorsitz bei der Gütegemeinschaft Buskomfort und Bülent Menekse stellt sich ebenfalls wieder als Vorstandsmitglied zur Wahl. Da Wilhelm Schmidt nach seinem fünfzehnjährigen Engagement im Vorstand nicht mehr kandidiert, bewirbt sich Philipp Hörmann um dessen Funktion als stellvertretender gbk-Vorsitzender.

Als Kandidat für den freien Platz im Vorstand habe man mit Philipp Cantauw von der Geschäftsführung des Reiseveranstalters „Der Schmidt“ in Wolfenbüttel einen „erstklassigen und gut vernetzten Marketingfachmann gewinnen“ können, erklärte Hermann Meyering. Weil Roland Scharl bei Evobus ein neues Aufgabengebiet in der Entwicklung der Linienbusse übernimmt, scheidet er aus dem gbk-Vorstand aus. Für ihn möchte gerne Jens Heinemann, Leiter Vertriebsregionen Mercedes-Benz und Setra Omnibusse Deutschland, im Vorstand der Gütegemeinschaft mitarbeiten.

Der Österreicher Josef Weiermair ist dann der sechste Kandidat für den Vorstand. „Mit diesem qualitätsbewussten Busreiseveranstalter, der seinen Fuhrpark als erster Österreicher mit den gbk-Sternen klassifiziert hat, kann der Vorstand ein internationales Profil erhalten“, sagte Hermann Meyering.

Auch eine Abstimmung zur Weiterentwicklung der Güte- und Prüfbestimmungen für die Vergabe des RAL Gütezeichens Buskomfort steht in Stuttgart auf der Tagesordnung. Dabei soll den Mitgliedern vorgeschlagen werden, die Kriterien für den Bistrobereich „in Absprache mit den Herstellern an die Praxis des Fahrzeugbaus anzupassen“ und für das Komfortmaß und die Verstellbarkeit der Rückenlehnen auf diesen Vis-à-Vis-Sitzplätzen neue Mindestanforderungen zu definieren.

Die gbk-Mitgliederversammlung findet wieder im Rahmen der Urlaubsmesse CMT auf der Messe Stuttgart statt. Im Anschluss an die Mitgliederversammlung lädt die gbk dann gemeinsam mit dem Verband Baden-Württembergischer Omnibusunternehmer (WBO) zum „Tag des Bustourismus“. Dieser steht unter dem Motto „Innovation statt Resignation: Intelligente Geschäftsmodelle für die Bustouristik“. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.