Finnland: Wieder Reisebeschränkungen für Deutsche

© Foto: Jürgen Priewe/Fotolia

Aufgrund steigender Infektionszahlen in Deutschland gelten ab heute wieder strengere Auflagen bei der Einreise nach Finnland. Touristische Reisen sind nun nicht mehr gestattet.


Datum:
24.08.2020
Autor:
Theresa Siedler
Lesezeit: 
3 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Nicht notwendige, touristische Reisen nach Finnland sind seit heute nicht mehr gestattet. Darüber informiert der Bundesverband deutscher Omnibusunternehmer (bdo) in einer Mitteilung. Für andere Personengruppen gelte eine 14-tägige Selbstisolierung nach der Einreise.

Seit dem 13. Juli 2020 hängt die Frage der Einreise nach Finnland vom Infektionsgeschehen ab, das den epidemiologischen Grenzwert von acht Neuinfektionen pro 100.000 Personen innerhalb eines Zeitraums von 14 Tagen nicht überschreiten darf. Die finnischen Behörden haben angekündigt, dass für Deutschland der Grenzwert überschritten ist und daher ab heute Reisebeschränkungen wiedereingeführt werden. Der bdo rät Busunternehmen, sich rechtzeitig vor der Einreise nach Finnland über die aktuellen Bestimmungen zu informieren.

Detaillierte Informationen gibt es auf der Homepage des Auswärtigen Amtes oder unter http://www.visitfinland.com.  

HASHTAG


#Finnland

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.