-- Anzeige --

MVG: Digitalisierung im Bus

© Foto: SWM/MVG

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) erneuert ihr Leitsystem für Tram und Bus.


Datum:
29.01.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Für die Digitalisierung des Leitsystems Intermodal Transport Control System (ITCS) investieren die MVG und die SWM in einem ersten Schritt rund 3,6 Millionen Euro. Etwa die Hälfte dieses Geldes wird aus dem Förderprogramm des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur zur Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme finanziert. „Wir nutzen die Möglichkeiten der Digitalisierung, um den ÖPNV für die Fahrgäste noch attraktiver zu machen und insbesondere auch die Störungsinformationen zu verbessern“, erklärte Ingo Wortmann, Vorsitzender der MVG-Geschäftsführung und SWM Geschäftsführer Mobilität.

Das ITCS ist das zentrale Werkzeug der MVG zur Überwachung und Steuerung des Bus- und Straßenbahnverkehrs. Das bestehende ITCS werde nun durch ein neues System ersetzt. Vor allem die Software für die zentrale Überwachung, Steuerung und Kommunikation des Betriebs sowie die Hardware für die Anbindung der Fahrzeuge und das Fahrerterminal in den Bussen werde ausgetauscht. „Damit sollen die bisherigen Funktionen des ITCS so robust und leistungsfähig werden, dass sie die Steuerung des Tram- und Busbetriebs auch bei hoher Verkehrslast mit daraus resultierenden Störungen vollumfänglich unterstützen“, erklärte Verkehrsinfrastruktur-Chef Arne Petersen. „Gleichzeitig wird die Basis für eine kontinuierliche und zeitnahe Weiterentwicklung des ITCS im Zuge der Digitalisierung unserer Systeme geschaffen.“ Und Wortmann fügte hinzu: „Die Erneuerung des ITCS ist Teil eines breit angelegten Modernisierungs- und Ausbauprogramms für unsere gesamte Betriebssteuerung. Dazu zählen auch der Neubau unseres Betriebszentrums mit den Leitstellen für die U-Bahn und den Oberflächenverkehr, die Einführung eines Content-Management-Systems für die Fahrgastinformation sowie neue Dispositionssoftware auch bei der U-Bahn. Jeder einzelne Baustein ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Verbesserung der Betriebsqualität sowie der Fahrgastinformation. Wir freuen uns sehr über die Förderung des Bundes. Das Geld ist in München gut angelegt und wird den Fahrgästen in den kommenden Jahren direkt zugutekommen.“ (ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.