-- Anzeige --

Parkgebühren in Paris steigen

© Foto: samott/stock.adobe.com

Der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) informiert darüber, dass die Parkgebühren für Busse zum 1. Mai 2019 in Paris erneut erhöht werden.


Datum:
24.04.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Für das Parken von Bussen ist in Paris ein Parkausweis „Pass Autocar“ erforderlich, der im Voraus im Internet auf der Webseite von Pass Autocar erworben werden kann, schreibt der bdo in einer Mitteilung. Für die Online-Bestellung müsse vorher eine Registrierung vorgenommen werden.

Seit dem Jahr 2018 sind die Parkgebühren von dem Stadtgebiet abhängig, in dem der Parkplatz liegt. Unterschieden werde dabei zwischen der Zone Z1, die die Innenstadt mit den Arrondissements eins bis elf umfasst, und Zone Z2, die den Randbereich und damit Arrondissements zwölf bis 20 einschließt. Außerdem seien die Tarife bis auf den Tarif „Nacht“ in der Innenstadt nur noch nach Stunden gestaffelt. Der Tagespass wurde somit abgeschafft, erklärt der bdo. Wenn der Bedarf bestehe, müssten gegebenenfalls mehrere Stundenpässe erworben werden. (ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.