-- Anzeige --

URV: Reiseschutz auch bei Hochwasserschäden

10.06.2024 13:21 Uhr | Lesezeit: 2 min
Hochwasser in Passau an der Donau im Juni 2024
Auch Schäden durch Hochwasser - wie hier Anfang Juni in Passau - können Urlaubsreisen unmöglich machen. Dann greift in mehreren Konstellationen auch der Reiseschutz der URV
© Foto: picture alliance/dpa | Armin Weigel

Angesichts enormer Schäden, die das starke Hochwasser vergangene Woche vielerorts im Süden Deutschlands angerichtet hat, weist die Versicherungskammer Bayern darauf hin, dass die Reiseschutz-Versicherungen der Union Reiseversicherung (URV) auch einspringen, falls eine geplante Urlaubsreise aufgrund von Hochwasser-Schäden am Eigentum nicht angetreten werden kann. Auch ein notwendiger vorzeitiger Reiseabbruch kann – abhängig vom Tarif – ein Versicherungsfall sein.

-- Anzeige --

Kann eine Reise wegen des Hochwassers oder einer Überschwemmung nicht angetreten werden, weil ein erheblicher Schaden am Eigentum der oder des Versicherten entstanden ist, sind die entstehenden Stornokosten über die Reise-Rücktrittskosten-Versicherung erstattungsfähig. Alternativ kann die Reise auch umgebucht werden. In diesem Falle sind die Umbuchungskosten bis zur Höhe der Kosten versichert, die bei einer Stornierung angefallen wären. 

Ist das Eigentum nicht von der Überschwemmung betroffen und wird lediglich eine Gefährdungslage gesehen, greift der Versicherungsschutz indes nicht. Gleiches gilt bei einer Evakuierung, wenn das Eigentum nicht von einem Schaden betroffen ist. 

Reise-Abbruch-Schutz bei Hochwasserschäden

Beinhaltet der gewählte Versicherungsschutz Leistungen bei Reiseabbruch, leistet die URV auch, wenn die Reise unplanmäßig beendet werden muss. Hier können beispielsweise Mehrkosten der Rückreise erstattet werden. 

Ein erheblicher Schaden am Eigentum liegt vor, wenn die Schadenhöhe mindestens 2.500 Euro beträgt. Als Schadennachweise werden Schadenmeldungen beim Wohngebäude-, Hausrat- oder Kfz-Versicherer anerkannt, ebenso Betroffenheitsbescheinigungen der Gemeinden oder Soforthilfeschreiben der Städte, Einsatznachweise von Feuerwehr und sonstigen Hilfsorganisationen sowie Gutachten.

Überschwemmung oder Hochwasser am Urlaubsort

Kann eine Reise wegen Hochwasser oder Überschwemmung am Urlaubsort nicht zum geplanten Termin beendet werden, dann können – sofern dies vertraglich vereinbart ist – über eine Reiseversicherung auch Mehrkosten für einen verlängerten Aufenthalt erstattet werden. 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.