-- Anzeige --

Voith Konzern: Nachhaltigkeitsbericht 2022 veröffentlicht

Voith Konzern: Nachhaltigkeitsbericht 2022 veröffentlicht
„Wir wollen einen messbaren Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft leisten. Dafür machen wir unser Handeln durch eine umfassende Berichterstattung transparent und nachvollziehbar“, so Dr. Toralf Haag, CEO der Voith Group.
© Foto: Voith Group / iStock/Sakorn Sukkasemsakorn / juf

Der Technologiekonzern Voith hat über seine Aktivitäten und Fortschritte in Sachen Nachhaltigkeit im Geschäftsjahr 2021/22 informiert.


Datum:
16.02.2023
Autor:
Judith Böhnke
Lesezeit:
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mit dem Nachhaltigkeitsbericht 2022 wolle man einen messbaren Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft leisten, so Dr. Toralf Haag, CEO der Voith Group. Als Familienunternehmen sieht sich Voith in besonderem Maße dazu verpflichtet, verantwortungsvoll mit Ressourcen umzugehen und Umweltrisiken zu vermeiden. 

Laut Nachhaltigkeitsbericht ist es Voith gelungen, seinen Energieverbrauch im Vergleich zum Basisjahr 2011/12 um 34 Prozent zu verringern. Die Entnahme von Frischwasser ging um 44 Prozent zurück, das Abfallvolumen um 38 Prozent. Damit seien die für das Geschäftsjahr 2021/22 gesetzten Ziele nicht nur erreicht, sondern sogar leicht übertroffen worden. Bis zum Geschäftsjahr 2026/27 will Voith die Werte weiter reduzieren: um 12,5 Prozent beim Energieverbrauch sowie um jeweils 5 Prozent bei Wasserverbrauch und des Abfallvolumen. 

Auch beim Thema Klimaschutz scheint Voith auf einem guten Kurs zu sein. Bis zum Geschäftsjahr 2021/22 ist es dem Unternehmen gelungen, die Treibhausgas (THG)-Emissionen von 142.464 Tonnen im Vorjahr um rund 40 Prozent auf 86.471 Tonnen zu verringern. Die Reduktion resultierte im Wesentlichen aus den Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz sowie dem Ausbau des Anteils an erneuerbaren Energien am Voith-Strommix: Dieser erhöhte sich von 38 Prozent im Vorjahr auf aktuell 80 Prozent.

Bereits 2009 hat Voith die Reduzierung der Anzahl und Schwere von Unfällen in den Konzernzielen festgeschrieben. Im Berichtsjahr 2021/22 konnte ein starker Rückgang bei der Anzahl der Arbeitsunfälle verzeichnet werden: von 79 im Vorjahr auf 61. Dieser resultierte in einer Frequency Rate (= Anzahl der Arbeitsunfälle pro einer Million Arbeitsstunden) von 1,6. Auch die Severity Rate (= Anzahl der Ausfallstunden pro einer Million Arbeitsstunden) sank im vergangenen Geschäftsjahr. 

Voith berichtet auch darüber, wie Voith-Produkte und -Services dazu beitragen, dass die Kunden ihre Nachhaltigkeitsziele erreichen. Mit Voith Hydro leiste man weltweit einen wichtigen Beitrag zu einer stabilen und emissionsarmen Stromversorgung. In der Papierindustrie setze Voith Paper die Standards im Bereich der ressourcenschonenden Papierproduktion und hebe durch kontinuierliche Forschung und Entwicklung die nötigen Potenziale, um den CO2-Fußabdruck dieser Branche zu reduzieren. Voith Turbo unterstütze die klimaschonende Mobilität der Zukunft durch innovative und immer effizientere Antriebssysteme und -lösungen. 

Unter Voith Nachhaltigkeitsbericht 2022 ist der Volltext abrufbar. 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.