Absage: IAA Nutzfahrzeuge 2020 findet nicht statt

© Foto: Holger Hollemann/dpa/picture-alliance

Die „IAA Nutzfahrzeuge 2020“, die vom 24. bis 30. September 2020 in Hannover stattfinden sollte, wird wegen der Covid-19-Pandemie abgesagt.


Datum:
06.05.2020
Autor:
Theresa Siedler
Lesezeit: 
3 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Die gesundheitlichen Risiken der Covid-19-Pandemie und die damit verbundenen Maßnahmen zu ihrer Eindämmung haben die Ausgangssituation für die IAA Nutzfahrzeuge grundlegend verändert, schreibt der Veranstalter, der Verband der Automobilindustrie (VDA), in einer Pressemitteilung. In vielen Ländern gibt es Reisebeschränkungen, die noch etliche Monate einzuhalten sind. Großveranstaltungen sind in den kommenden Monaten in nahezu allen europäischen Ländern untersagt. Der direkte Austausch auf einer Messe ist im Rahmen der Corona-Pandemie nicht mehr mit dem Anspruch der IAA vereinbar.

Absage ist logische Konsequenz

Vor diesem Hintergrund hat der VDA die Entscheidung getroffen, die „IAA Nutzfahrzeuge 2020“, die vom 24. bis 30. September in Hannover stattfinden sollte, abzusagen. Diese Entscheidung sei dem Verband nicht leichtgefallen. Doch angesichts der internationalen und europäischen Gesamtlage sieht der VDA nach eigenen Aussagen keine Möglichkeit, die IAA in diesem Jahr in ihrer gewohnten und für die Aussteller und Besucher adäquaten Form durchzuführen.

Die Aussteller und Partner, die sich bereits zur „IAA 2020“ angemeldet hatten, hat der VDA über die Entscheidung bereits informiert. Die nächste „IAA Nutzfahrzeuge“ wird dann erst im September 2022 wieder stattfinden.

HASHTAG


#Messe

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.