-- Anzeige --

Alternative Antriebe: Eberspächer investiert in Brennstoffzellen-Segment

Die Luftversorgungs-Komponenten von Vairex sind für Brennstoffzellen in stationären als auch mobilen Anwendungen bereits im Einsatz
© Foto: Eberspächer

Mit der Übernahme des US-Unternehmens Vairex Air Systems will Eberspächer in das Brennstoffzellensegment einsteigen, da man hier einen Zukunftsmarkt sieht.


Datum:
07.07.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Automobilzulieferer Eberspächer hat mit Wirkung zum 2. Juli 2021 das US-amerikanische Unternehmen Victori, LLC – auch bekannt als Vairex Air Systems – übernommen. Die Esslinger übernehmen 100 Prozent der Anteile des US-amerikanischen Unternehmens. Eberspächer bietet damit künftig Luftversorgungs-Komponenten für Brennstoffzellen-Systeme an. Mit der zunehmenden Dekarbonisierung gewinne Wasserstoff als Energieträger an Bedeutung, weshalb man ganz bewusst in einen Zukunftsmarkt investiere und mit der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie „zielgerichtet wachsen“ wolle, begründete der Geschäftsführende Gesellschafter Martin Peters das Investment.

Vairex Air Systems entwickelt und produziert Luftverdichter zur Kathodengasversorgung der Brennstoffzelle sowie die dazugehörigen Komponenten. Durch exakte Steuerung von Luftstrom und Luftdruck, kontrolliert dieser die Leistung, die die Brennstoffzelle erzeugt. Damit ist der Verdichter eine Schlüsselkomponente für die Leistungsfähigkeit von Brennstoffzellen und trägt maßgeblich zur Effizienz, zum optimalen Aufbau und der Haltbarkeit des Gesamtsystems bei. Die Technologie ist für Brennstoffzellen in stationären als auch mobilen Anwendungen bereits im Einsatz und soll künftig ebenso in Lkw oder Bussen mit Brennstoffzellen verwendet werden, wie Eberspächer erklärte.

Eberspächer will neues Geschäftsfeld erschließen

„Mit dieser Übernahme erschließen wir ein neues Geschäftsfeld für Eberspächer, sagte Jörg Schernikau, Geschäftsführer Climate Control Systems und Automotive Controls bei Eberspächer. Dabei vertraue man auf die langjährige Erfahrung von Massimo Venturi. „Mit seinem Wissen in der Entwicklung von Brennstoffzellen-Systemen wird er, neben seinen bisherigen Funktionen bei Eberspächer, als President von Vairex das Unternehmen weiterentwickeln.“

Eberspächer beabsichtigt die Erweiterung des Produktportfolios und die Erschließung neuer Märkte. „Wir planen die Produkte von Vairex weiterzuentwickeln, unsere Elektronikkompetenzen zu integrieren und über die globale Präsenz von Eberspächer zu skalieren“, erklärte das Unternehmen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.