-- Anzeige --

Antriebe: Marktanteil der E-Busse in Europa wächst

Der Anteil von Bussen mit alternativen Antrieben ist in Europa 2020 deutlich gestiegen
© Foto: Sascha Böhnke

Der Anteil der Busse mit alternativen Antrieben steigt in Europa weiter an, derweil ist der Diesel auf dem Rückmarsch, wie die aktuellen Zahlen der ACEA zeigen.


Datum:
09.04.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Im Jahr 2020 lag der Anteil der neu zugelassenen Dieselbusse in der Europäischen Union bei 72,9 Prozent. Laut der European Automobile Manufacturers Association (ACEA) ist damit ihr Anteil im Vergleich zum Vorjahr um fast zehn Prozent zurückgegangen. Der Anteil von E-Bussen bei den Neuzulassungen lag 2020 bei 6,1 Prozent, im Vergleich zu 2019 war das ein Zuwachs von 18,4 Prozent. Die Niederlande waren mit 446 Bussen der führende Markt bei den E-Bussen, gefolgt von Deutschland (388 Fahrzeuge) und Polen (200)

Der Anteil der Busse mit alternativem Kraftstoff lag 2020 bei 11,4 Prozent, der Großteil davon sind laut ACEA Busse mit Gasantrieb. Ihr Anteil ist sogar noch stärker gestiegen als derjenige der E-Busse und hat um 24,3 Prozent zugelegt. Frankreich (+71,3 Prozent), Schweden (+63,4 Prozent) und Spanien (+13,4 Prozent) wiesen hier zweistellige Zuwachsraten auf.

Die Hybridbusse kommen auf einen Marktanteil von 9,5 Prozent, gegenüber den 5,7 Prozent des Vorjahrs ist das ebenfalls ein starker Zuwachs. Dieser geht in erster Linie auf den deutschen Markt zurück. Hier wurde mit 1243 Fahrzeugen etwa die Hälfte der neuen Hybridbusse in Europa zugelassen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.