-- Anzeige --

Fahrzeughersteller Hess erhält Großauftrag aus Frankreich

© Foto: Hess

Der Fahrzeughersteller Hess liefert nach eigenen Angaben ein Elektro-Bus-System im Wert von 31 Millionen Euro an die französische Metropole Nantes.


Datum:
18.07.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mit dieser Investition werde die Fahrgastkapazität pro Bus um 35 Prozent erhöht. Außerdem profitierten die Anwohner Nantes von wesentlich weniger Lärm und die Umwelt von ausbleibenden CO2- und Abgasemissionen. Durch zwei gelenkte Achsen verfüge das 24,5 Meter lange Fahrzeug über die gleiche Wendigkeit wie normale Gelenkbusse. Der Aluminium-Wagenkasten sei modular aufgebaut und als Trolley oder Hybridbus bereits in Zürich, Luzern, Genf und St. Gallen im Einsatz. Durch Schnellnachladestationen werde der Bus während des Ein- und Aussteigens der Fahrgäste an ausgewählten Haltestellen in nur 20 Sekunden mit genügend Energie für Antrieb und Komfortsysteme versorgt.  

Das Hess-E-Bus-System besteht nun aus 20 Doppelgelenkbussen und Schnellnachladestationen entlang der Linie, die das Zentrum von Nantes mit den südlich der Loire gelegenen Gemeinden verbindet. (ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.