-- Anzeige --

SBB setzen auf vollelektrischen Mercedes-Benz eCitaro

© Foto: Daimler

Die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) wird als erster Verkehrsbetrieb den künftigen Mercedes‑Benz eCitaro Gelenkbus sowie den eCitaro Gelenkbus mit Brennstoffzelle als Range Extender im Praxiseinsatz erproben.


Datum:
02.08.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Eine entsprechende Absichtserklärung haben Fritz Kuhn, Oberbürgermeister von Stuttgart, Wolfgang Arnold, Vorstandssprecher und Technischer Vorstand SSB AG, sowie Till Oberwörder, Vorsitzender der Geschäftsleitung Daimler Buses, unterzeichnet. Die Lieferung von insgesamt vier Gelenkbussen wird zwischen 2020 und 2022 erfolgen.

OB Fritz Kuhn sagte: „Wir haben immer gesagt, wir brauchen saubere Busse in Stuttgart, um unsere Klimaschutz- und Luftreinhalte-Ziele zu erreichen. Ich freue mich deshalb, dass es Daimler nun gelungen ist, als erster deutscher Hersteller, einen komplett elektrischen Stadtbus auf den Markt zu bringen. Elektromobilität ist ein wichtiger Baustein für bessere Luft in unseren Städten.“ Wolfgang Arnold fügte hinzu: „Für die SSB ist eine emissionsfreie und geräuscharme Mobilität ein wesentliches Ziel. Wir testen im täglichen Betrieb verschiedene emissionsarme Antriebe, um diese gemeinsam mit dem Hersteller auf den Leistungsstand konventionell angetriebener Fahrzeuge zu bringen. Wir kommen dem Ziel der emissionsfreien Zukunft mit diesen Fahrzeugen ein großes Stück näher.“ Und Till Oberwörder erklärte abschließend: „Die SSB ist seit vielen Jahren für uns ein hochgeschätzter Partner. Wir freuen uns sehr, dass die SSB auf unserem vollelektrisch angetriebenen eCitaro setzt. Diese Absichtserklärung eines großen Verkehrsbetriebs untermauert, dass wir mit unserer erst kürzlich vorgestellten Strategie richtig liegen, den eCitaro mit verschiedenen Batterietechnologien und einer Reichweitenverlängerung durch Brennstoffzelle zu ergänzen.“

Die vier Gelenkbusse sollen auf der künftigen Innenstadt-Schnellbuslinie X1 der SBB eingesetzt werden. Die Erprobung der Fahrzeuge im Betrieb ist zunächst auf jeweils zwei Jahre angelegt. (ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.