-- Anzeige --

Technik: Sono Motors stellt Schutzschirmantrag

Technik: Sono Motors stellt Schutzschirmantrag
Sono Motors bietet unter anderem auch Solar-Module für Busse an
© Foto: Pepper motion

Das Unternehmen Sono Motors hat am Montag, 15. Mai, beim zuständigen Amtsgericht München einen Antrag auf Anordnung eines Schutzschirmverfahrens gestellt.


Datum:
16.05.2023
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Geschäftsbetrieb werde im Rahmen des Schutzschirmverfahrens fortgeführt, so das Unternehmen. Das Schutzschirmverfahren habe das Ziel, „die Sanierung des Unternehmens in einem geordneten Verfahren erfolgreich durchzuführen“.

Erst Ende Februar 2023 hatte Sono Motors – das unter andere auch Solarpanele für Busdächer anbietet – angekündigt, sein Geschäftsmodell umzustrukturieren und sich künftig ausschließlich auf die Nachrüstung und Integration der Solartechnologie in Fahrzeuge von Drittanbietern sowie Flottenbetreibern zu konzentrieren. Gleichzeitig hatte das Unternehmen sein Sion-Programm mit sofortiger Wirkung eingestellt und rund 250 Mitarbeitenden gekündigt. Für die Abwicklung der Kundenansprüche aus den Sion-Reservierungen wurde ein Rückzahlungsplan entwickelt. Die hierfür erforderlichen zusätzlichen Finanzmittel seien zunächst von einem Finanzierer in Aussicht gestellt worden, so Sono Motors.

Im Zusammenhang mit der Insolvenz der Silicon Valley Bank und dem Notverkauf der Credit Suisse an die UBS sowie der mit diesen Ereignissen einhergehenden wachsenden Unsicherheit im Kapitalmarkt habe sich „jedoch diese Finanzierung nicht realisiert“ teilte Sono Motors mit. Weitere Gespräche mit anderen potenziellen Finanzierungspartnern verliefen ebenfalls erfolglos, so dass die Geschäftsführung sich gezwungen gesehen habe, einen Schutzschirmantrag zu stellen.

Sanierung im Rahmen des Schutzschirmverfahrens

Ein Antrag auf Schutzschirmverfahren darf nicht bei eingetretener Zahlungsunfähigkeit, sondern nur bei drohender Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung gestellt werden. Weiter darf die angestrebte Sanierung nicht offensichtlich aussichtslos sein und eine Zahlungsunfähigkeit auch im Schutzschirmverfahren nicht zu erwarten sein.

Die Geschäftsleitung der Gesellschaft zeigte zuversichtlich, dass „es gute Chancen gibt, die Sanierung im Rahmen des Schutzschirmverfahrens erfolgreich durchzuführen“. Jona Christians, Mitbegründer und Co-Geschäftsführer von Sono Motors: „Umwege gehören zum Gründen dazu und wir werden uns auch künftig anstrengen, nachhaltige Lösungen mit unseren Partnern umzusetzen und damit zur Dekarbonisierung des Fahrzeugmarkts beizutragen.“

Die Gesellschaft wird von dem Restrukturierungsteam von Dentons unter der Leitung der erfahrenen Sanierungsexperten Dr. Holger Ellers und Dirk Schoene im Verfahren unterstützt.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.