-- Anzeige --

Agenda 2030 in der Biosphäre Potsdam: Unterrichtsmaterial zum Download

Agenda 2030 - 17 Ziele, so wohlklingend wie erreichbar. Die Biosphäre Potsdam ist dabei und stellt Unterrichtsmaterial zur Verfügung.
© Foto: iStock/Parradee Kietsirikul

Die Biosphäre Potsdam bietet mit ihrem "Nachhaltigkeitspfad" die Möglichkeit, die Agenda 2030 zu unterstützen und das "Wissensgebiet Nachhaltigkeit für Schüler greifbar zu machen".


Datum:
09.08.2022
Autor:
Judith Böhnke
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Einen Schulausflug ist sie wert, die Biosphäre Potsdam. Wer von den "17 Zielen" der neuen grünen Welt begeistert ist, kann jetzt agenda-gerechte Schulausflüge verantstalten. In der "tollen Atmosphäre inmitten des Tropengartens" meint die Biosphäre, "viele spannende Themengebiete aus dem Lehrplan" anbieten zu können. So könnten komplette Workshops inklusive Betreuung gebucht werden, etwa zu den Themen „Der Regenwald im Supermarktregal - Wo kommt unser Essen her?“, „Von der Kakaofrucht zur Leckerei - Mach deine eigene Schokolade“ oder „Tropen - Nutzung und Schutz eines Ökosystems“. Die Schüler und Lehrer werden selbstverständlich auch gendergerecht mit "Schüler*innen" und "Lehrer*innen" angesprochen, das gehört zur Agenda 2030 dazu. Und damit die agenda-gerechten Lehr- und Lerninhalte auch ganz rein vermittelt werden, können vorab diverse Materialien von der Biosphäre-Homepage heruntergeladen und der jeweiligen Klasse beim "Entdecken des Dschungels" mitgegeben werden – die Nutzung dieses Materials ist bereits im Eintrittspreis enthalten. Fragen der Kids werden so ganz überflüssig - mit den Materialien sind sie erstmal beschäftigt und "auf Agenda-Linie".

Der Nachhaltigkeitspfad mit seinen zehn Stationen diene dabei als „roter Faden“ für das Lehrmaterial, heißt es in einer Pressemitteilung der Biosphäre Potsdam. "Altersgerecht" würden die Schüler auf Themen wie das Papiersiegel, Ökostrom, heimische Hölzer und Mikroplastik aufmerksam gemacht. Die Themen werden mit Hilfe von konkreten Fragen mit der Lebenswirklichkeit der Kinder verbunden mit dem Ziel, dass sie diese Themen mit in ihren Alltag nehmen, sie ausprobieren und diskutieren. Ob und inwieweit tatsächlich freie Diskussionen inklusive Kritik an der Agenda 2030 zugelassen werden, hängt vom Lehrer ab. Immerhin bedeutet "Lehre", dass der junge Mensch erstmal auf das gebracht werden muss, was er denken soll. 

Deshalb gibt es für die Klassen 4 bis 6 ein Rätsel in Kombination mit 8 Forscherkisten. Als "kleine Aufwandsentschädigung" hierfür berechnet die Biosphäre Potsdam pro Tag (unabhängig von der Anzahl der Schüler) nur 15 Euro. Die Kosten können auf mehrere Klassen einer Schule verteilt werden. Der Eintrittspreis von 5,50 Euro pro Schüler bleibt davon unabhängig bestehen. Für die Bereitstellung der Forscherkisten ist eine Anmeldung nötig. Für Schüler der Klassenstufen 7 bis 10 stehen zum Rundgang entlang des Nachhaltigkeitspfads kostenfrei Arbeitsblätter, Lösungen und Hintergrundinformationen für die Lehrer bereit.

Kommentar

Die Angebote sind so günstig, weil die Kosten von den milliardenschweren Philanthropen getragen werden, die die Agenda 2030 vorantreiben. Teil der Agenda 2030 ist übrigens die von WEF-Gründer Klaus Schwab propagierte "kreative Zerstörung", der sich Deutschland und Europa aktuell gegenüber sehen. Denn ehe diese schöne, neue, nachhaltige Welt ohne Hunger, Armut und CO2-Vergiftung mit schönen, gender-fluiden und neu denkenden Menschen entstehen kann, muss die alte erstmal fertig abgewickelt werden.

Das Unterrichtsmaterial der Biosphäre Potsdam für Schulklassen ist unter www.biosphaere-potsdam.de zu finden.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.