Aktivreisen: Radweg-Reisen präsentiert Katalog 2021

Neu im Programm: Beim „Großen Mosel-Radurlaub“ können Radreisende in zwölf Tagen auf 500 Kilometern zwischen Perl und Koblenz der Mosel folgen
© Foto: Radweg-Reisen

Hotelbuchungen, detaillierte Reiseunterlagen, qualitative Mieträder, Gepäcktransporte und eine Notfall-Hotline versprechen ein Rundum-Sorglos-Paket.


Datum:
01.12.2020
Autor:
Anja Kiewitt

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Radweg-Reisen hat seinen neuen Katalog 2021 mit Europa-Reisen für Radliebhaber vorgestellt. Hotelbuchungen, Reiseunterlagen, Mieträder, Gepäcktransporte und eine Notfall-Hotline versprechen ein Rundum-Sorglos-Paket. 192 Radreisen finden sich im neuen Katalog, 44 davon sind neu. Dabei hat der Konstanzer Veranstalter das Programm insbesondere in Deutschland erweitert.

Von Heidelberg an den Bodensee

Ein Beispiel ist die neue „Radtour durch Baden-Württemberg“. In zehn Tagen führt sie von Heidelberg im Norden bis ins südliche Konstanz am Bodensee. Zuerst geht es durch die fruchtbare Hügellandschaft des Kraichgaus. Im Schwarzwald lädt Bad Wildbad zur Entspannung im orientalischen Thermalbad ein, zudem lockt eine Fahrt auf den Sommerberg inklusive Baumwipfelpfad. Weiter geht die Fahrt über Freudenstadt, die Hohenzollernstadt Hechingen, den Naturpark Obere Donau, hinauf auf die luftige Schwäbische Alb. Abschluss der knapp 415 Kilometer langen Tour ist die Konzilstadt Konstanz.

Entlang der Mosel

Ebenfalls neu ist die Reise „Großer Mosel-Radurlaub“: In zwölf Tagen können Radreisende zwischen Perl und Koblenz auf 500 Kilometern der Mosel folgen. Auf dem Weg gen Nordosten bieten Orte wie Trier, Bernkastel-Kues oder Bullay Ausgangspunkte für Tagesausflüge. Etwa in das historische Weinstädtchen Saarburg, das Kylltal und die Vulkaneifel. Malerische Winzerorte, sagenumwobene Felsformationen und weithin sichtbare Burgen zieren den meist eben verlaufenden Mosel-Radweg. Auch die Kultur kommt nicht zu kurz. Eine Führung auf der märchenhaft anmutenden Burg Eltz ist ein Muss auf der Strecke – ebenso wie das UNESCO-Weltkulturerbe der Kaiserthermen in Trier. Und wenn die Mosel in Koblenz in den Rhein mündet, dann wartet noch ein Klassiker der Rheinromantik: der Loreley-Felsen.

Muscheln, Leuchttürme und Matjes

Eine weitere neue Reise ist die „Radtour von Husum nach Hamburg“ an Nordseeküste und Unterelbe. In sieben Tagen werden rund 270 gut beschilderte Kilometer erradelt. Wenn die Radler in Husum dem pittoresken Hafen mit den bunten Häusern den Rücken kehren, führt die Strecke zuerst nach St. Peter-Ording. Dessen zwölf Kilometer langer Sandstrand lädt zum Muscheln Sammeln, Windsurfen oder einfach zum Genießen im Strandkorb ein. Viele weitere Höhepunkte warten auf der Strecke: ein Spaziergang entlang der Grachten in Friedrichstadt, Wattwanderungen im Weltnaturerbe des Schleswig-Holsteinischen Wattenmeers, Windmühlen in St. Michaelisdonn, historische Leuchttürme und Ozeanriesen in Brunsbüttel sowie traditionell hergestellter Matjes in Glückstadt.

HASHTAG


#Radweg-Reisen

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.