-- Anzeige --

Ausstellung "Miró - Welt der Monster" im Max Ernst Museum Brühl

© Foto: Successió Miró/VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Die Ausstellung im Max Ernst Museum Brühl des Landschaftsverbandes Rheinland widmet sich dem bildhauerischen Schaffen des Künstlers Joan Mirós.


Datum:
27.09.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Werk des Künstlers Joan Miró (1893–1983) zeichnet sich durch eine faszinierende Vielfalt und Erfindungskraft aus. Berühmt ist der in Barcelona geborene Künstler vor allem für seine farbig-leuchtenden Bildwelten mit Figuren, Sternen oder geometrischen Formen. Weniger bekannt ist sein plastisches Werk. Die Ausstellung "Miró - Welt der Monster", die vom 3. September 2017 bis zum 28. Januar 2018 zu sehen ist, konzentriert sich besonders auf seine in den 1960er- und 70er-Jahren geschaffenen Plastiken. In dieser Zeit entstanden zahlreiche aus Fundstücken und ausgedienten Gegenständen kombinierte Figuren, die Miró in Bronze gießen ließ und teils farbig bemalte. Für Miró bevölkern sie eine "traumhafte Welt lebender Monster". Gezeigt werden insgesamt 67 Werke, darunter rund 40 bis zu drei Meter hohe Bronzeplastiken, die das Herzstück der Ausstellung bilden.

Zusätzlich begeistern lassen können sich die Besucher der Ausstellung von der kostenlosen Augmented Reality-App Miro 2.0, mit den Anwendungen "Miró 360°" und "Mirós Monster". Ähnlich wie Miró für seine Plastiken Alltagsgegenstände gesammelt und zusammengestellt hat, können Besucher mit "Mirós Monster" per Smartphone in der Ausstellung 3D-Objekte sammeln, daraus ein virtuelles Monster kreieren und dieses farblich bearbeiten. Das Monster kann dann im Zwischengeschoss der Ausstellung auf einem Sockel platziert, fotografiert und über die Sozialen Medien geteilt werden. Begleitend zur Ausstellung ist außerdem ein bebilderter Katalog mit einer interaktiven App "Miró 360°" erschienen. Weitere Informationen gibt es unter www.maxernstmuseum.lvr.de. (pb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.