-- Anzeige --

Bayerische Landesausstellung 2021 in Regensburg

Tausende Menschen nahmen am Begräbnis König Ludwigs II. teil
© Foto: Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg/ Entwurf: Duncan McCauley, Berlin

Die Landesausstellung „Götterdämmerung II – Die letzten Monarchen“ knüpft inhaltlich an die sehr erfolgreiche Ausstellung um den bayerischen Märchenkönig Ludwig II. an.


Datum:
24.02.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

In Regensburg laufen die Vorbereitungen für die Bayerische Landesausstellung 2021 „Götterdämmerung II – Die letzten Monarchen“, die vom 23. Juni 2021 bis 16. Januar 2022 im Haus der Bayerischen Geschichte in Regensburg gezeigt werden wird. Mitveranstalter ist die Stadt Regensburg, die begleitend zur Ausstellung ein breit gefächertes, Corona-konformes Rahmenprogramm angekündigt hat.

In der Ausstellung werden die Lebenswege der letzten Monarchen vor der Revolution 1918 gezeigt: Kaiserin Elisabeth von Österreich, der bayerische König Ludwig III., Kaiser Wilhelm II. und das russische Zarenpaar. Mediale Inszenierungen und rund 140 Originale aus Museen und von privaten Leihgebern in ganz Deutschland, Österreich, Luxemburg und den Niederlanden führen dann in die Zeit des fin de siecle, als die alte Ordnung endete und eine neue Zeit heraufdämmerte: daher der Titel „Götterdämmerung“.

Besuchermagnet Ludwig II.

Inhaltlich hat die Bayerische Landesaustellung 2021 einen Vorläufer: „Götterdämmerung – König Ludwig II.“, die im Jahr 2011 im Schloss Herrenchiemsee stattfand. Damals war die Ausstellung mit rund 600.000 Besuchern ein absoluter Besuchermagnet unter den großen Sonder- und Landesausstellungsprojekten im deutschsprachigen Raum. Götterdämmerung II knüpft inhaltlich an diese Ausstellung an.

Ursprünglich war für die Ausstellung 2021 ebenfalls Schloss Herrenchiemsee vorgesehen, ehe im September 2020 wegen der zu erwartenden schwierigen Corona-Rahmenbedingungen die Kooperationspartner Bayerische Schlösser- und Seenverwaltung und der Landkreis Rosenheim abgesprungen waren. Mit Regensburg wurde dann ein neuer Ort für die inhaltlich bereits komplett durchgeplante Landesausstellung gefunden.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.