-- Anzeige --

Europa-Park schließt 2017 erneut mit Besucherrekord ab

© Foto: Europa-Park Rust

Deutschlands größten Freizeitpark besuchten im Jahr 5,6 Millionen Besucher.


Datum:
11.01.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Seit der Gründung des Parks im Jahr 1972 haben nach Angaben des Betreibers über 110 Millionen Gäste den Europa-Park in Rust besucht. Damit ist der Freizeitpark nach dem Disneyland Paris der besucherstärkste Freizeitpark Europas.

Europa-Park Inhaber Roland Mack: „Der Europa-Park wird immer mehr zum Trendsetter und baut als erster Betreiber in Deutschland mit der neuen Wasserwelt Rulantica einen zweiten Freizeitpark. Wir wollen uns als eigene Reisedestination konsequent ausbauen. Mit künftig zwei Parks, sechs Hotels und dem vielfältig nutzbaren Confertainment Center auf insgesamt 145 Hektar Fläche müssen wir weltweit keinen Vergleich scheuen. Unser gesamtes Resort wird zur kontinentalen Top Familien-Urlaubsdestination. Der Europa-Park wurde jetzt bereits zum vierten Mal in Folge als weltbester Park mit dem Golden Ticket Award ausgezeichnet.“

Für den Erfolg des Europa-Park spielt die Wintersaison eine zunehmend herausragende Rolle. Neben dem Winterwunderland, das bis zum 7. Januar 2018 zu bestaunen war, lockten Shows mit internationalen Künstlern die Besucher in den Park. Zulauf erfährt auch die Otto-Waalkes-Ausstellung in der Mercedes-Benz Hall. (ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.