-- Anzeige --

Flensburger Brauerei: Besichtigungen starten wieder

Bei der rund zweistündigen Führung wird auch das Flensburger Sudhaus besichtigt
© Foto: Flensburger Brauerei

Es geht wieder los: Im Oktober werden die Türen für den Blick hinter die Kulissen der Flensburger Brauerei wieder geöffnet.


Datum:
11.10.2021
Autor:
Mireille Pruvost
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Über 16.000 Besucher kamen vor der Corona-Pandemie jährlich in die Braustätte im Herzen der Fördestadt, um mitzuerleben, wie das Bier mit dem plop` gebraut wird und am Ende in die Kultflasche kommt. Die Privatbrauerei hat sich in Zeiten des Lockdowns zwar wacker mit digitaler Bierverkostung und virtuellem Rundgang durch die „heiligen Flensburger Brauereihallen“ geschlagen, doch „nichts geht über das ureigene Erlebnis vor Ort“, findet Geschäftsführer Marketing und Vertrieb Andreas Tembrockhaus, „eine echte Brauereiführung zum Anfassen ist schwer zu ersetzen. Schließlich ist alles bei uns sehr persönlich und familiär.“

Und jetzt können die Führungen durch Schleswig-Holsteins größte Privatbrauerei  wieder stattfinden. Wer in die rund zweistündige Reise durch die Flensburger Bierkultur eintaucht, sieht eine der weltweit größten Abfüllanlagen für Bügelverschlussflaschen, erlebt den Brauvorgang im Sudhaus, wo die Braumeister der Flensburger Biere mit einem wortkargen „Moin“ an einem vorbeischlendern, und erfährt lustige Geschichten rund um die Brauerei. Zu der Tour gehört auch eine Verkostung der frisch gezapften Bierspezialitäten bei einer typisch norddeutschen Brotzeit.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.