-- Anzeige --

Flusskreuzfahrten: Scylla mit positivem Fazit zum Restart

Seit Mai führt Scylla wieder Flusskreuzfahrten durch
© Foto: Scylla AG

Reederei Scylla blickt auf einen erfolgreichen Saisonstart zurück und zeigt sich für die Zukunft optimistisch.


Datum:
30.06.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Schweizer Reederei Scylla hat bereits im Mai wieder Flusskreuzfahrten aufgenommen, womit sie eine der ersten Reederei in Europa war, die nach dem fast Corona-Lockdown die Flussreisesaison 2021 eröffnete. Nun blickt das Unternehmen auf einen gelungenen Restart zurück und freut sich auf die kommende Saison. So werden ab Juli wieder 28 Schiffe der Flotte im Einsatz sein und auf Rhein, Mosel, Main, Donau, Ostsee, Rhône und Seine fahren. Viele Veranstalter sind bereits wieder mit Schiffen der Scylla-Flotte auf Reisen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir auf unseren Schiffen wieder Gäste empfangen dürfen. Nach Monaten des Stillstands ist es schön zu sehen, dass die Menschen wieder reisen wollen und Flusskreuzfahrten hoch im Kurs stehen. Die Buchungen sind rapide angestiegen und wir blicken zuversichtlich auf die schon laufende und die kommende Saison. Schon voraussichtlich ab August werden wir wieder mit der gesamten Flotte von 35 Schiffen auf Europas Wasserstraßen unterwegs sein“, sagte Arno Reitsma, CEO von Scylla.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.