-- Anzeige --

IMM21: Multihull-Szene trifft sich in Bremerhaven

Bis zu 100 Katamarane, Trimarane und Auslegerboote werden im Sommer beim IMM 2021 erwartet
© Foto: Anna Livia Scheppelmann

Vorfreude auf spektakuläre Segelschiffe: Mehrrumpfboote aus sieben Nationen sind im Sommer 2021 zu Gast in der Seestadt.


Datum:
04.12.2020
Autor:
Anja Kiewitt
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Schon ein Katamaran, Trimaran oder Auslegerboot zieht in jedem Hafen die Blicke auf sich. In Bremerhaven werden im nächsten Jahr vom 29. Juli bis zum 1. August sogar rund hundert dieser attraktiven Schiffsklassen, die auf Englisch „multihull“ heißen, erwartet. Grund ist das „International Multihull Meeting 2021“ (IMM21), zu dem der Verein Multihull Deutschland e.V. die europäische Szene einlädt. Sonst alle zwei Jahre im Ostseeraum angesiedelt, Warnemünde war 2013 der letzte deutsche Austragungsort, geht es nun zum ersten Mal an die deutsche Nordseeküste.

Segelschiffe aus sieben Ländern Europas

Besucher dürfen sich in den Havenwelten auf außergewöhnliche Segelschiffe aus sieben europäischen Ländern freuen, die gemeinsam im Neuen Hafen liegen werden. Die Erlebnis Bremerhaven GmbH unterstützt die Veranstaltung mit Marketing-Maßnahmen. „Die ganze Variationsbreite der faszinierenden Segler zum ersten Mal in Bremerhaven zu sehen, wird für die vielen Schiffspotter ein besonderes Ereignis sein“, bewertet Dr. Ralf Meyer, Geschäftsführer von Erlebnis Bremerhaven, das Vorhaben. Denn der Facettenreichtum des Mulihull-Schiffstyps ist riesig: So werden in Bremerhaven sowohl Luxuskatamarane als auch Auslegerkanus, superschnelle Open Bridge Kats ebenso wie Familienboote, Serienboote und individuelle Selbstbauten zu bewundern sein.

Schwimmende Brücke und nautischer Flohmarkt

Zu Beginn des Treffens gehen sämtliche Boote durch die Schleuse Neuer Hafen. Da diese 50 Meter lang und 14 Meter breit ist, sind mehrere Schleusungen zu erwarten. Im Hafenbecken angekommen, legen sich die Teilnehmerboote nebeneinander ins sogenannte „Päckchen“. Am Freitag geht es gemeinsam durch die Kaiserschleuse, um eine Regatta im Tidenrevier der Nordsee zu fahren. Nach der Rückkehr – wieder durch die 300 Meter lange und 55 breite Kaiserschleuse – präsentiert sich den Zuschauern ein spektakuläres Bild: eine „schwimmende Brücke“ über den Neuen Hafen, erstellt durch die Katamarane, Trimarane und Auslegerboote. Für Samstag planen die Skipper, einen nautischen Flohmarkt anzubieten. 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.