-- Anzeige --

Reiseziele: Neuer Baumwipfelpfad auf Usedom

Blick auf den 33 Meter hohen Aussichtsturm auf der Insel Usedom
© Foto: Erlebnis Akademie AG

Die Erlebnis Akademie hat einen Baumwipfelpfad auf Usedom eröffnet, bei der Architekt ist die Akademie dabei neue Wege gegangen.


Datum:
10.06.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Auf der Insel Usedom hat Anfang Juni ein Baumwipfelpfad der Erlebnis Akademie (EAK) erstmals seine Pforten für Besucher geöffnet. Die neue Naturerlebniseinrichtung befindet sich im Ostseebad Heringsdorf, in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Heringsdorf. Angelehnt an die ehemalige „Bismarckwarte“ sticht der Turm durch eine von der EAK bisher noch nicht konstruierte viereckige Form hervor. „Wir freuen uns sehr, dass wir gerade hier auf Usedom unsere elfte Anlage eröffnen dürfen. Die Insel ist als Naturschönheit bekannt und wir glauben, sie mit unserem naturnahen Konzept zu bereichern ”, sagte Bernd Bayerköhler, Vorstandssprecher der Erlebnis Akademie.

Über eine Treppe oder mit dem Aufzug im Einstiegsturm geht es die ersten Höhenmeter hinauf auf den hölzernen Pfad. Der Weg schlängelt sich durch die Baumkronen der inseltypischen Buchen- und Kiefern des Heringsdorfer Waldes und führt Naturliebhaber entlang des Weges an etlichen Lern- und Erlebnisstationen vorbei. In der Mitte des Pfads erreichen die Besucher im wahrsten Sinne des Wortes den Höhepunkt ihres Spazierganges. Denn dort steht der 33 Meter hohe Aussichtsturm, dessen Turmspitze den höchsten Punkt der Insel Usedom markiert. Bei klarer Sicht ist sogar die Insel Rügen zu erkennen und Outdoorfreunde können einen hervorragenden Ausblick bis auf das deutsche und polnische Festland genießen.

Wie auch die anderen Baumwipfelpfade der EAK ist der Baumwipfelpfad Usedom barrierearm und bei einer Steigung von maximal sechs Prozent auch für Rollstuhl und Kinderwagen geeignet.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.