-- Anzeige --

VPR-Steuerfachtagung in Köln

© Foto: VPR

Der Internationale Verband der Paketer VPR führte am 14. September 2018 in Köln mit internationalen Fachleuten eine Steuerausschuss-Sitzung durch.


Datum:
28.09.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Während der Sitzung referierten international angesehene Steuerfachleute und Kenner der Reisebesteuerungmaterie mit Branchenvertretern, Steuerberatern und Rechtsanwälten. Außerdem nahmen sie die aktuelle europäische Entwicklung im Steuerrecht für den Tourismus mit Blick auf die Paketer-Branche in den Fokus.

Mit Blick auf das am 23. bis zum 25. Oktober 2018 in Berlin stattfindende EU TOMS Fiscalis, einer Zusammenkunft von USt-Experten aller EU-Mitgliedstaaten, hoben die Teilnehmer unter anderem hervor, dass die Margenbesteuerung als bewährte Vereinfachungsregelung für das B2C-Geschäft unverzichtbar bleibe. Außerdem sei die Ermittlung von Einzelmargen unsinnig und technisch allenfalls auf Basis geschätzter Werte möglich. Daher empfiehlt der VPR-Steuerausschuss, die praxisbewährte Gesamtmargenermittlung beizubehalten.

Weiterer Tagesordnungspunkt war die gewerbesteuerliche Hinzurechnung des Reisevorleistungseinkaufs. Franz-Josef Münchrath betonte, dass es wichtig sei, den richtigen Weg bezüglich B2B-Margensteuer und Hinzurechnungsproblematik unbeirrt fortzusetzen: „Unsere Erfahrungen im Zusammenhang mit der fast 14-jährigen Verfahrensdauer bei der Doppelbesteuerung von Restaurationsleistungen haben gezeigt, dass die Paketer einen langen fiskalischen Atem brauchen und diesen in kollegialer Verbundenheit auch wie gewohnt gemeinsam trainieren müssen. Nur kurzfristige ‚Atemwegsübungen‘ reichen nicht aus. Genau hier liegt der Mehrwert einer fachspezifischen Unterstützung der VPR-Mitglieder durch die jeweiligen Gremien, hier durch den bestens vernetzten VPR-Steuerausschuss.“

Weitere Informationen zu der Tagung erhalten Interessierte unter http://www.vpr.de. (ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.