21.01.2008Veolia schließt Alpina Limburg

Das unter der Marke Alpina agierende Unternehmen Veolia Verkehr Hessen/Rheinland-Pfalz, plant seinen Standort Limburg im ersten Halbjahr 2008 zu schließen.

Einen vollständigen Rückzug aus der Region Hessen/Rheinland-Pfalz werde es jedoch nicht geben, so das Unternehmen während eines Pressegesprächs. Allen Mitarbeitern im Fahrdienst bietet die Veolia-Verkehr-Gruppe einen Arbeitsplatz im Raum Frankfurt am Main an. Hansrüdiger Fritz, Leiter der Region West: „Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Wir haben um den Erhalt des Standorts lange gekämpft. Trotz intensiver Bemühungen haben wir jedoch viele Leistungen verloren. Dadurch hat sich die wirtschaftliche Situation in den letzten Jahren kontinuierlich verschlechtert und inzwischen eine Größenordnung angenommen, die nicht mehr tragbar ist. Auch mittelfristig sehen wir keine Perspektiven, denn es werden keine weiteren Leistungen im Großraum Limburg in den Markt gehen.“ Die Gespräche mit dem Konzernbetriebsrat über eine möglichst sozialverträgliche Umsetzung der Entscheidung haben bereits begonnen. Fest steht, es wird einen Sozialplan geben. Dessen ungeachtet betont Fritz: „Wir werden auf jeden Fall unsere vertragliche Pflicht erfüllen und bis zum letzten Tag in gewohnter Qualität weiterfahren.“

(tt)



Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
OR extra Branchenkompass 2019

› Sonderheft

OR extra Branchenkompass

Trends in der Elektromobilität: Das planen Hersteller, Zulieferer und Verkehranbieter

OR extra