24.02.2015Das doppelte Lottchen

Dieser Bus, der Setra UL Business, ist schon seit ein paar Tagen unterwegs. Er gehört nämlich zu den ersten Setra-Bussen, die zwar äußerlich ihrem Vorgänger ähneln, aber dennoch mit einem Euro 6-Antrieb ausgestattet wurden. Dazu kommt, dass dieser Bus dem Mercedes-Benz Intouro verdammt ähnlich ist.

Deser Bus ist neu. Zumindest im Hause Setra. Denn wer sich das Fahrzeug ­genau betrachtet, sowohl innen als auch außen, und einmal auf die technischen Daten schaut, dem werden Ähnlichkeiten mit dem Mercedes-Benz Intouro nicht verborgen bleiben. Das ist kein Zufall, denn im Grunde handelt es sich um Zwillinge und wie es nun einmal bei Zwillingen der Fall ist, werden beide im türkischen Hosdere produziert. Mit dem UL Business erweitert Setra seine Produktpalette um drei Fahrzeuge, die die MultiClass 400 nach unten beziehungsweise in Richtung absolute Wirtschaftlichkeit abrunden sollen. Das ist auch nötig, denn die „normale" MultiClass musste sich in der Vergangenheit viel zu oft Mitbewerbern aus dem eigenen Haus wie dem Intouro oder Konkurrenten aus halb Europa wie beispielsweise dem Iveco Crossway geschlagen geben. Zudem haben das Segment der preiswerten Überlandbusse auch andere Hersteller für sich entdeckt, die entweder mit neuen Produkten kurz vor der Markteinführung stehen (MAN Intercity) oder aber gerade äußerst erfolgreich Schlagzeilen machen (VDL). Warum es bei einem Überlandbus weniger auf Emotionen als auf Wirtschaftlichkeit ankommt, ist kein Geheimnis, deswegen auch der folgerichtige Schritt von Setra.

Und so stehen mittlerweile immerhin zehn Typen der MultiClass den Busunternehmern zur Verfügung. Die einen eignen sich perfekt als Doppelverdiener, die anderen sind reine Linien­fahrzeuge. Generell gilt, man will so viele Kundenwünsche wie möglich erfüllen. gut lässt sich diese Philosophie zudem auch bei der ComfortClass erkennen, die ja erst kürzlich ebenfalls um sehr interessante Varianten erweitert wurde.

Mit nur 10,80 Metern Länge eignet sich der S 412 UL für den Linieneinsatz in topografisch schwierigen Regionen mit engen und steilen Pässen. Die weiteren Fahrzeuge der MultiClass 400 sind der 12,20 Meter lange S 415 UL, der S 417 UL mit 14,05 Metern Länge sowie der S 419 UL, der 14,98 Meter misst. Ausreichend Kofferräume, durchaus auch für längere Strecken geeignete Sitze und vielseitige Ausstattungsmöglichkeiten, zum Beispiel mit einer Bordküche, Toilette und Klimaanlage, lassen diese Busse vielseitig einsetzbar sein. Im Jahr 2007 stellte Setra den S 416 UL vor, mit dem das Produktangebot der MultiClass 400 durch eine neue Fahrzeuglänge ergänzt wurde. Der Radstand des 13,04 Meter langen S 416 UL wurde gegenüber dem S 415 UL mit 6.080 Millimeter auf insgesamt 6.920 Millimeter vergrößert. Das schafft Platz für noch mehr Kofferraumvolumen, das nun 5,5 Kubikmeter beträgt. Mit der Weltpremiere S 415 H und S 416 H präsentierte Setra 2009 einen neuen Hochbodenbus als klassischen Doppelverdiener. Er wird als 12,02- und als 13,04-Meter-Variante mit zwei Achsen angeboten. Der Vorteil dieser neuen Überlandbusse: Der Mittelgang befindet sich zirka 1.040 Millimeter über der Fahrbahn, sodass das Fahrzeug mit einem Kofferraumvolumen von bis zu 7,9 Kubik­meter ausgelegt ist. Im Herbst 2013 erweiterte ­Setra das Produktprogramm und präsentierte mit dem 12,2 Meter langen S 415 UL Business, dem S 416 UL Business mit 12,7 Metern Länge und dem 13,38 Meter messenden S 417 UL Business drei UL-Varianten, über die Till ­Oberwörder, Leiter Marketing, Vertrieb & Aftersales bei Daimler Buses, sagt: „Bei den neuen Setra-Überlandbussen ,UL Business‘ stimmen Preis und Leistung bei Anschaffung, Nutzung und Wartung zu 100 Prozent."


Bilder



 

« Zurück › An die Redaktion › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld

› Aktuelles Heft

OMNIBUSREVUE 2/20


Mehr zu den Inhalten!

Aktuelles Heft

Frage des Monats

Bilder

BusChallenge 2019
MAN, Lion's City, Premiere 2018
Premiere MAN Lion's City


AKTUELLE VIDEOS

Der Elektrobus Heuliez GX 337e - Französisch unter Strom

Der Elektrobus Heuliez GX 337e - Französisch unter Strom

Der eCitaro von Mercedes-Benz im Supertest

Coach of the year 2020: MAN Lion's Coach

Die Bus Challenge 2019 - Fahrer unter Stress

Klein ist fein: Van Hool EX11H

ADVERTORIALS

Bergweihnacht Innsbruck

Bergweihnacht Innsbruck

Altöttinger Christkindlmarkt

Epic Innsbruck

Innsbruck Tourismus

Neu: Weihrauchmuseum in Altötting

OR_Marktuebersicht_Bild_klein

› Marktübersicht

Jetzt entdecken!

Die große Marktübersicht der OMNIBUSREVUE

Marktübersicht Box für NL
Logo Omnibusrevue Test und Technik