-- Anzeige --

Autonomer Minibus in Osnabrück

© Foto: Stadtwerke Osnabrück

Der erste autonom fahrende Minibus in Osnabrück dreht seine Runden.


Datum:
03.07.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der fahrerlose Minibus werde für die kommenden zwei Monate zu festgelegten Zeiten auf dem Gelände der Stadtwerke-Zentrale insbesondere als Mitarbeitershuttle zwischen Kantine, Leitstelle, Verkehrsbetrieb und Busdepot eingesetzt. Mit an Bord sei immer ein eingewiesener Steward, der die Strecke und den Verkehr überwacht und bei Bedarf manuell eingreifen könne. „Hubi“ – so wird der autonome Bus genannt – ist mit einer maximalen Geschwindigkeit von 15 km/h unterwegs und bietet Platz für sechs Fahrgäste plus einen Stehplatz für den Steward. „Natürlich können auch Gäste und Besucher einsteigen und das autonome Fahrgefühl erleben“, erklärte Werner Linnenbrink, Leiter Mobilitätsangebot Stadtwerke.

In der ersten Testphase gehe es im Wesentlichen darum, Erfahrungen im autonomen Fahrbetrieb zu sammeln, die Integration in die Betriebsabläufe sicherzustellen und erste Erkenntnisse zur Kundenakzeptanz zu liefern. Ab Herbst soll der automatisierte Minibus im Innovations-Centrum Osnabrück (ICO) unterwegs sein. (ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.